Home

Günstig ein Haus bauen….. Selber machen spart Geld…

Freitag, 30. Januar 2009 | Autor:

Bauen ist teuer. Wer dennoch besonders günstig zum eigenen Haus kommen möchte, für den ist möglichst viel Eigenleistung eine gute Möglichkeit viel Geld einzusparen. In vielen Bereichen kann der ambitionierte Heimwerker selbst Hand anlegen. Es gibt fertige Bausätze für die Heizungsanlage, das Badezimmer oder auch die Wärmedämmung im Dachgeschoss. Dabei richten sich diese Angebote nicht nur an die Profis, sondern auch an Neulinge, die mit Unterstützung erfahrener Handwerker ebenfalls viel selbst leisten können. weiter…

Thema: Finanzierung | Beitrag kommentieren

Handwerkerleistungen steuerlich absetzen

Freitag, 30. Januar 2009 | Autor:

Bis zu 1.200 Euro pro Jahr können sich Privathaushalte vom Finanzamt für Handwerkerleistungen zurückholen. Diese Summe ergibt sich aus der Summe von 20 Prozent der maximalen Höchstgrenze von 6.000 Euro an Handwerkerleistungen pro Jahr– allerdings jeweils nur den anteiligen Rechnungsbetrag für die Arbeitsleistung des Handwerkers und nicht für das Material welches verwendet wurde. weiter…

Thema: Recht, Wasser / Trinkwasser | Beitrag kommentieren

Wandaufkleber der neue Trend in der Raumgestaltung

Donnerstag, 29. Januar 2009 | Autor:

Architekten kümmern sich um die Planung und den Hausbau. Anschließend setzen die Handwerker das Ganze um und es entsteht das geliebte Eigenheim. Ist alles fertig geht es an die Raumgestaltung.

Räume individuell gestalten:

Wandaufkleber und Wandtattoos sind im Bereich Raumgestaltung recht beliebt. Sie bilden eine gute Alternative zu klassischen Bildern oder Postern. weiter…

Thema: Interessantes | Beitrag kommentieren

Förderung von erneuerbaren Energien im Wärmebereich Mehr Geld für Hauseigentümer / Immobilienbesitzer

Montag, 26. Januar 2009 | Autor:

Das Bundesumweltministerium stellt im laufenden Jahr 400 Millionen Euro zur För-derung der erneuerbaren Energien im Wärmebereich zur Verfügung. Mit dem so genannten Marktanreizprogramm wird zum Beispiel der Einsatz von Solarthermieanlagen oder Pelletheizungen gefördert. „Wir stellen dafür mehr Geld zur Verfügung als je zu vor. Damit helfen wir Hausbesitzern, sich unabhängiger von steigenden Energiepreisen zu machen, schützen das Klima und unterstützen gerade auch das lokale Handwerk“, sagte Bundesumweltminister Sigmar Gabriel. weiter…

Thema: Energie | Beitrag kommentieren

Das Aus der Glühbirne – welche Alternativen stehen Mietern und Hauseigentümern zur Verfügung?

Sonntag, 25. Januar 2009 | Autor:

Nach dem EU-Verbot für Glühbirnen ab Frühjahr 2009, stehen viele Mieter und Hauseigentümer vor der Qual der Wahl.

Die Industrie wirbt mit vielen Technologien wie z.B. Energiesparlampen, Halogenstrahlern und den aktuellen OLEDs. Doch was taugen diese drei Technologien?

Energiesparlampen haben einen schlechten Ruf in der Gesellschaft. So sollen sie kaltes Licht erzeugen, was aber definitiv nur bei billigen „Supermarktlampen“ der Fall ist. Tatsache ist, dass die Vorteile der Energiesparlampe gegenüber der Glühbirne überwiegen. So verbrauchen diese nur 1/6 der Energie und halten 500% länger im Vergleich zur herkömmlichen Glühbirne. weiter…

Thema: Energie | Beitrag kommentieren

Haus mieten oder Wohnung kaufen in Berlin… Eine Option für die Zukunft ?

Samstag, 24. Januar 2009 | Autor:

Ein bedeutendes Zentrum der Wissenschaft, Medien, Kultur und Politik ist die Stadt Berlin. Außerdem ist Berlin eine der meistbesuchten Städte des Kontinents und zudem ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt. Internationale Anerkennung genießen herausragende Institutionen wie Museen, Theater, Forschungseinrichtungen und die Universitäten. Für Kunst- und Kulturschaffende aus aller Welt ist Berlin Anziehunspunkt.. Über die Grenzen hinaus bekannt sind Berlins vielfältige Architektur, das Nachtleben und das historische Vermächtnis. Zu den meistbesuchten Zentren des nationalen und internationalen Städtetourismus gehört die Metropole. weiter…

Thema: Grundstücksangebote | Beitrag kommentieren

Einige Bundesländer planen keine Anhebung der Grunderwerbsteuer ..einige leider schon

Dienstag, 20. Januar 2009 | Autor:

Nach Berlin hat zu Beginn des Jahres auch Hamburg die Grunderwerbsteuer erhöht. Laut einer Umfrage der Immobilien Zeitung schließen jedoch fast alle anderen Bundesländer einen solchen Schritt für sich aus.

weiter…

Thema: Grundstücksangebote | Beitrag kommentieren

Der Bundesverband Brennholz e.V. warnt vor Altpapierbriketts !

Samstag, 17. Januar 2009 | Autor:

Der Bundesverband Brennholz macht sich aktuell stark im „Kampf“ gegen Altpapierbrikett.

„Mit der Papierbrikettpresse werden aus alten wertlosen Zeitungen schnell und einfach kostenlose Briketts zum Heizen“ So – oder so ähnlich lauten die Werbeslogans der Papierbrikettpressenhersteller und –händler. Diese Pressen sind für außerordentlich kleines Geld zu erhalten und die Verbraucher werden dazu verleitet sich den vermeintlich guten und kostenlosen Brennstoff selbst herzustellen. Der Bundesverband Brennholz ist da aber ganz anderer Meinung. weiter…

Thema: Energie, Umwelt | Beitrag kommentieren

Parkett und Fußbodenheizung.. Geht das ?

Freitag, 16. Januar 2009 | Autor:

Holz liegt im Trend. In vielen Häusern und Wohnungen wird mit Holz für eine behagliche Atmosphäre gesorgt – sei es durch Echtholzmöbel, Wand- und Deckenverkleidungen oder einen Parkettboden. Ähnlich beliebt sind aber auch Fußbodenheizungen, die den Raum angenehm von unten beheizen. Parkett und Fußbodenheizung – geht das denn? weiter…

Thema: Handwerker | Beitrag kommentieren

Warum überhaupt ein Blockheizkraftwerk / Blockheizkraftwerke ?

Donnerstag, 15. Januar 2009 | Autor:

Weltweit zeigen die Messgeräte der Klimagase – als wichtigstes Kohlendioxid – steigende Werte. Die Zahl der übrig gebliebenen Experten, die keinen Zusammenhang zwischen Anstieg der Klimagase und Klimaveränderung nimmt ab. Gingen die Befürchtungen bisher nur vom Abschmelzen der Polkappen und damit einer Überflutung der tief gelegenen Küstenregionen aus, so wird mittlerweile eine Abschwächung bzw. Versiegen des Golfstromes nicht mehr ausgeschlossen. Gleichzeitig nimmt die Wüstenbildung und das Artensterben zu. Jährlich verlieren wir die Fläche der Schweiz an die Wüste. Somit ist unsere Weltgemeinschaft herausgefordert, unabhängig von Religion und Nation alles zu unternehmen, was hilft den Anstieg der Klimagase zu verhindern. weiter…

Thema: Energie | Beitrag kommentieren