Home

Portal rund ums Schwimmbad und Schwimmbecken ist nun online

Dienstag, 20. April 2010 | Autor:

Das Portal rund um das Schwimmbad bietet vielseitige Informationen für Schwimmbad-Besitzer und alle, die sich mit dem Gedanken tragen, Schwimmbad-Besitzer zu werden.

Die Startseite verspricht neben Fachinformationen Adressen zu Schwimmbad-Profis und Schwimmbad-Zubehör sowie weiterführende Informationen rund um das Thema Schwimmbad. Dort wird auch der Inhalt der 5 einzelnen Themenbereiche zusammengefasst mit entsprechenden Links.

Die Themenbereiche gliedern sich in Schwimmbad mit allgemeinen Information, Fachinformationen, Fachfirmen und einem geschichtlichen Abriss über die Entstehung von Schwimmbädern. Der Themenbereich Schwimmbadbau bietet Informationen zum System von Schwimmbecken, vor allem über die verschiedenen möglichen Materialien. Schließlich werden noch die Vorteile von Überdachungen von Schwimmbädern dargestellt. weiter…

Thema: Wasser / Trinkwasser | Kommentare geschlossen

Ist Ihr Hausanschluss dicht ? Dichtigkeitsprüfung für den Hausanschluss.. Was ist das ?

Samstag, 13. Juni 2009 | Autor:

Wenn Sie Grundstückseigentümer sind, sollten Sie sich neuerdings fragen, ob Ihr Hausanschluss wirklich dicht ist, denn in der BauO NW §45(5) steht geschrieben, dass bei bestehenden Hausanschlüssen Dichtheitsprüfungen bei einer Änderung an der jeweiligen Grundstücksentwässerungsanlage, spätestens jedoch bis zum 31.12.2015 von Eigentümer des Grundstückes verpflichtend durchzuführen sind. weiter…

Thema: Wasser / Trinkwasser | Beitrag kommentieren

Das Mittel gegen hartes Wasser – und somit Kalk!

Mittwoch, 4. Februar 2009 | Autor:

Verkalkte Heißwassergeräte sind folge von hartem Wasser, welches in Millionen von Haushalten in Deutschland benutzt wird. Nicht weil wir das wollen, sondern weil wir es so von den Wasserwerken geliefert bekommen. Ein verkalkter Wasserhahn sieht nicht sehr appetitlich aus, das kennt wohl Jeder von uns. Was aber viel problematischer ist: ein verkalkter Boiler benötigt bereits nach kürzester Zeit fast doppelt so viel Energie als ein Neuer. Waschmaschinen arbeiten ineffizienter und gehen bereits nach weniger Monaten kaputt. Das Alles sind Folgen von hartem Wasser! weiter…

Thema: Wasser / Trinkwasser | Beitrag kommentieren

Wasser / Trinkwasser – Urquell des Lebens

Montag, 2. Februar 2009 | Autor:

Wenn der Körper zu wenig Wasser erhält, reagiert er mit Schmerzen im Bereich des Kopfes, Magens, Herzens, Rückens, der Gelenke, usw. Durch alleiniges Trinken von Kaffee, Tee, Limonaden, etc. kann der eigentliche Wasserbedarf im Körper jedoch nicht abgedeckt werden, da diese Getränke wasserentziehende Stoffe beinhalten. Langjährige Forschungen belegen eindeutig, daß oft nur durch vermehrtes Trinken von energiereichem Wasser Schmerzen und gesundheitliche Probleme behoben werden können. weiter…

Thema: Allgemein, Wasser / Trinkwasser | Beitrag kommentieren

Trinkwasserspender / Wasserspender / Wassercooler …Was ist der Unterschied ?

Montag, 2. Februar 2009 | Autor:

Watercooler und Wasserspender werden immer beliebter. Sie werden bereits an vielen Orten mit Publikumsverkehr wie z.b. in Arztpraxen, Apotheken und Krankenhäusern aufgestellt und sind dann meist als kostenloser Service für den Verbraucher gedacht.

Untersuchungen haben bewiesen, dass ein Kunde ca. 90 Sekunden vor dem Gerät verbringt. Diese Zeit kann dann imagefördernd eingesetzt werden, um den Kunden die Ziele und Dienstleistungen des jeweiligen Unternehmens zu vermitteln. weiter…

Thema: Wasser / Trinkwasser | Beitrag kommentieren

Handwerkerleistungen steuerlich absetzen

Freitag, 30. Januar 2009 | Autor:

Bis zu 1.200 Euro pro Jahr können sich Privathaushalte vom Finanzamt für Handwerkerleistungen zurückholen. Diese Summe ergibt sich aus der Summe von 20 Prozent der maximalen Höchstgrenze von 6.000 Euro an Handwerkerleistungen pro Jahr– allerdings jeweils nur den anteiligen Rechnungsbetrag für die Arbeitsleistung des Handwerkers und nicht für das Material welches verwendet wurde. weiter…

Thema: Recht, Wasser / Trinkwasser | Beitrag kommentieren

Wasser / Trinkwasser, der Grundbaustein der Gesundheit…

Freitag, 26. Dezember 2008 | Autor:

Reines Trinkwasser

Die Grundlage für unsere Gesundheit, Leistungsfähigkeit und für unser Wohlbefinden bis in das hohe Alter ist Wasser, das elementarste Lebensmittel.

Wie bestehen zu ca. 75% aus Wasser, unser Gehirn sogar bis ca. 95%. Die Qualität des Trinkwassers ist entscheidend für unsere körperliche Unversehrtheit – vom Säugling bis ins hohe Alter. Doch woher bekommt man reines, quellfrisches Wasser ? weiter…

Thema: Wasser / Trinkwasser | Beitrag kommentieren

Laut Umfrage sind die Deutschen von der Qualität des Trinkwassers überzeugt

Freitag, 7. November 2008 | Autor:

Egal ob Münchner, Hamburger, Berliner, Frankfurter oder Kölner – Deutschland ist sich sicher: Das beste Trinkwasser fließt aus den Hähnen der eigenen Stadt!

Für die Studie wurden 255 Bürger von fünf deutschen Großstädten via Onlineschaltung nach ihrer Meinung zum Trinkwasser befragt. Das Ergebnis: Rund drei Viertel der befragten Hamburger, Berliner und Münchner sind sich sicher, dass aus ihren Hähnen das beste Wasser fliesst. Und auch in Frankfurt und Köln ist rund die Hälfte aller Einwohner fest von ihrem Trinkwasser überzeugt. Nur durchschnittlich 16 Prozent denken, dass die Wasserqualität überall gleich ist. weiter…

Thema: Wasser / Trinkwasser | Beitrag kommentieren

die Brauchwassererwärmung über an Pufferspeicher angebundene Frischwasserstationen

Donnerstag, 29. Mai 2008 | Autor:

Ein geändertes Nutzungsverhalten, hohe Anforderungen an Trinkwasserqualität und steigende Energiekosten führen zu neuen Trinkwassersystemen.

Das notwendige warme Brauchwasser nur dann zu bereiten, wenn es benötigt wird und auch nur solange wie man zapft – dies sind die Grundgedanken für die dezentrale Brauchwasserbereitung und Frischwasserstationen. weiter…

Thema: Wasser / Trinkwasser | Beitrag kommentieren

Mit modernste Methoden: Leckortung schnell und exakt

Donnerstag, 27. März 2008 | Autor:

Vor Beginn der Abdichtung und Sanierung muss eine Leckstelle geortet und lokalisiert werden. Viele Feuchteschäden entstehen nicht durch grosse, sofort lokalisierbare Wassereinbrüche, sondern durch verdeckte Leckstellen, z.B. bei undichten Dehnfugen oder Bewährungsanschlüssen, sowie Leckagen in Durchbrüchen.

weiter…

Thema: Sanierungen, Wasser / Trinkwasser | Beitrag kommentieren