Home

Treppenlifte.. was ich zu beachten ?

Dienstag, 21. August 2012 | Autor:

In der heutigen Zeit, wo die Menschen immer älter werden, sind immer mehr Menschen auf die Hilfe beim Treppensteigen angewiesen, weil sie dieses nicht mehr alleine bewältigen können. Gerade Senioren fällt es krankheitsbedingt immer schwerer die Treppen im eignen Haus zu steigen. Durch Erkrankungen wie Hüftprobleme, Rheuma und Arthrose ist das Treppensteigen im eigenen Zuhause sehr stark beeinträchtigt. Man darf dabei nicht vergessen, das das Treppensteigen auch ein hohe Gefahrenquelle für ältere Menschen darstellt.Mit einem Treppenlift behält dieser Personenkreis seine Mobilität und damit auch seine Selbstständigkeit in den eigenen 4 Wänden.

Was sind Treppenlifte konkret ?

Unter einem Treppenlift versteht man eine technische Transporteinrichtungfür Personen, die aus eigener Kraft nicht mehr in der Lage sind, Treppen alleine zu überwinden. Ähnlich wie ein Aufzug sollen so sicher die Höhenunterschiede bewältigt werden.Dabei können je nach persönlicher und baulicher Situation Treppenlifte für geradeoder geschwungene Treppen, als Sitztreppenlift, Stehtreppenlift, Plattformlift oder Hängelift im Innen- und auch im Außenbereich eingesetzt werden.

Dabei folgen Treppenlifte dem Verlauf des Handlaufes oder der Treppe und können auf geraden und kurvigen, eckigen und runden, steilen, flachen oder breiten Treppenformen ohne Probleme geplant werden.

Dabei unterscheidet man prinzipiell zwischen Geraden Treppenliften und Kurven Treppenliften.

Ein Kurven Treppenlift wird immer dann geplant und eingebaut, wenn die vor Ort vorhandenen Treppen entweder rund oder kurvig sind, oder wenn der Treppenlift über mehrere Stockwerke geführt werden muss. Dabei sind Steigungen von bis zu 90° und Kurven bis zu 180° mit
einem modernen Treppenlift ohne Probleme realisierbar.

Im Gegensatz dazu ist bei einem geraden Treppenlift es so konzipiert, das der Stuhl auf dem die Person sitzt, während der Fahrt immer die gleiche waagerechte Position behält. Gerade Treppenlifte können entweder auf der rechten oder auch auf der linken Seite der Treppe angebracht werden. Somit sind alle möglichen Planungsvarianten realisierbar, was den Einbau eines Treppenliftes sehr erleichtert.

Was sollte man bei einem Treppenlift beachten ?

Egal ob Kurven Treppenlifte oder Gerade Treppenlifte, der Einbau ist relativ teuer und muss in den meisten Fälle privat bezahlt werden. Sollte eine entsprechende Pflegestufe vorliegen, so ist eine Bezuschussung aber auch möglich. Hierzu sollte man sich ggf. näher Informieren, um rechtzeitig den notwendigen Antrag zu stellen.

Ferner lohnt sich auch der Vergleich von mehreren Anbietern, um ein kostengünstiges Angebot zu erhalten. Wichtig sind auch Serviceleistungen und mögliche Garantien der Hersteller. Auch hier sind die Feinheiten zu beachten. Dabei ist es wichtig im Vorfeld eine „Probefahrten“ zu machen, um zu sehen ob es sich dabei um das richtige Modell für die eigenen Bedürfnisse handelt.

Auch gebrauchte Treppenlifte könnten unter fachkundigem Einbau eine kostengünstigere Alternative sein und so den eigenen Geldbeutel schonen.

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Bauplanung- und vorbereitung

Der Beitrag ist für Kommentare geschlossen, aber Du
kannst einen Trackback auf Deiner Seite setzen.