Home

Umweltschutz sorgt auch beim Hausbau für Innovationen

Mittwoch, 18. Mai 2016 | Autor:

Viel zu lange galt Umweltschutz als Hürde für Bauherren. In Nordrhein-Westfalen läuft derzeit eine Initiative, die das Gegenteil belegen will.
Das Bauen und Umweltschutz längst Hand in Hand gehen sollten, ist fast schon eine Binsenweisheit. Allerdings hält sich in vielen Köpfen immer noch das Vorurteil, auf die Umwelt zu achten wäre ein Klotz am Bein des Bauherrn. Oder zumindest die Bauindustrie würde unter zu strengen Umweltschutzgesetzen leiden.

Projekte stellen sich vor

Eigentlich ist aber mehr das Gegenteil der Fall. Schließlich hat sich gerade in Deutschland der Umweltschutz als Innovationstreiber etabliert. Im Blog Printzipia wird ein interessantes Projekt aus Nordrhein-Westfalen vorgestellt. Die Initiative 1000 Schritte in die Zukunft hat es zum Ziel gesetzt bis zum Jahr 2022 insgesamt 1000 Innovationen rund um das Thema Umweltschutz in dem westlichen Bundesland auf den Weg zu bringen.

Nicht wenige davon betreffen auch das Thema Immobilien, schließlich gibt es Studien, nach denen Häuser mit rund 30 Prozent mitverantwortlich an den jährlichen Treibhausgasemissionen sind. Ein Unternehmen in NRW hat jetzt aber ein Dämmstoffpaneel entwickelt, das in einem Musterhaus schon 29 Tonnen CO2 in einem Jahr einsparen konnte. Vorgestellt wird aber auch ein neuer Kaminfilter aus Glaswolle, der an der RWTH Aachen entwickelt wurde und den großen Nachteil von klassischen Kaminen oder Pelletanlagen, Feinstaub, herauszufiltern. Insgesamt sind in der Initiative schon jetzt mehr als 150 Innovationen vorgestellt, die bei weitem nicht nur für das Gebiet von Nordrhein-Westfallen interessant sind.

Das Portal für das Ruhrgebiet

Wer rund um das Ruhrgebiet Zuhause ist und selbst ein Projekt zu der Initiative beisteuern möchte, findet auf der zugehörigen Webseite alle dazu notwendigen Informationen. Neben der Präsentation der Idee auf der Webseite des Portals, winken für die besten Vorschläge auch eine von einer Jury vergebene Auszeichnung.
Einmal im Jahr wird dort auch zu einer gemeinsamen Veranstaltung eingeladen, diesmal im Juni 2016. Anmeldungsmöglichkeit und weitere Informationen findet man ebenfalls auf der Webseite der KlimaExpo.NRW.

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Allgemein

Der Beitrag ist für Kommentare geschlossen, aber Du
kannst einen Trackback auf Deiner Seite setzen.