Home

Was ist die Schornstein-Versottung und was kann dagegen tun?

Montag, 29. Juni 2015 | Autor:

Wenn man an einem Schornstein gelbliche, braune oder auch schwarzbraune Flecken erkennen kann und auch noch ein muffiger Geruch wahrzunehmen ist, dann ist das eindeutig, dass der bestreffende Schornstein versottet ist. Es herrscht dann die Meinung vor, dass die Ursache dieser Versottung durch eindringen von Regenwasser oder durch die Verwendung von feuchtem Holz zum Heizen des Ofens. Eine Versottung kann auch bei einem Schornstein einer Gas- oder Ölheizung vorkommen. Eine Versottung des Schornsteins kann aber auch entstehen, wenn eine Schornsteinhaube auf den Schornstein montiert ist.

Warum versottet ein dann ein Schornstein ?

Bei der Verbrennung von fossilen Brennträgern wie Holz, Kohle, Erdgas und auch Heizöl entstehen natürlicherweise Abgase, die auch Wasserdampf enthalten. Wasser ist der natürliche Bestandteil dieser Brennstoffe und wird durch die Verbrennung freigesetzt. Ausserdem enthalten alle fossile Brennstoffe Wasserstoff, der sich bei dem Verbrennungsprozess mit dem Sauerstoff der Luft zu Wasserdampf verbindet. Dieser Wasserdampf und die Abgase des die aus dem Verbrennungsprozess entstehen werden durch den Schornstein entlüftet. Kühlen diese Abgase innerhalb des Schornsteins wieder ab, setzt sich das Wasser und Teer sowie Schwefel an der Schornsteininnenwand ab und durchzieht dann mit der Zeit das Mauerwerk des Schornsteins. Ist das Mauerwerk gesättigt und diese Stoffe treten an der Schorsnteinaussenwand wieder aus, so kann man die oben genannten farbige Flecken sehen.

Was kann man gegen die Versottung machen ?

Ist die Versottung im Schornstein schon bemerkbar, muss dringend gehandelt werden, um weitere Schäden zu vermeiden. Dabei ist es wichtig die Ursachen der Versottung zu finden und zu beheben, da sonst keine wirksame Abhilfe gegeben ist. Die Ursache ist die Taupunktunterschreitung, die verhindert werden muss. Erste Schritte die einzuleiten sind, sind folgende :

– wichtig ist, dass die Verbrennung so geregelt ist, dass möglichst hohe Abgastemperaturen entstehen, um die Kondensation im Schornstein zu verhindern

– ist der Schornstein relativ hoch, sollte dafür gesorgt werden, dass die Abgastemperatur möglichst im gesamten Schornstein relativ hoch gehalten wird

Und last but not least: Sollte man natürlich nur trockenes Brennmaterial verwenden.

Eine weitere bauliche Massnahme ist die die Sanierung des Schonsteines mittels Edelstahlrohren. Mit „Edelstahlsanierungsrohren“ kann der Querschnitt des Schornsteines auf einen ausreichenden Durchschnitt verringert werden und so bei der Schornsteinsanierung schnell und kostengünstig zum Einsatz kommen. Weitere Lösungsvorschläge finden Sie bei edelstahlschornstein-123.de

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Allgemein, Sanierungen

Der Beitrag ist für Kommentare geschlossen, aber Du
kannst einen Trackback auf Deiner Seite setzen.