Home

Das Mittel gegen hartes Wasser – und somit Kalk!

Mittwoch, 4. Februar 2009 | Autor:

Verkalkte Heißwassergeräte sind folge von hartem Wasser, welches in Millionen von Haushalten in Deutschland benutzt wird. Nicht weil wir das wollen, sondern weil wir es so von den Wasserwerken geliefert bekommen. Ein verkalkter Wasserhahn sieht nicht sehr appetitlich aus, das kennt wohl Jeder von uns. Was aber viel problematischer ist: ein verkalkter Boiler benötigt bereits nach kürzester Zeit fast doppelt so viel Energie als ein Neuer. Waschmaschinen arbeiten ineffizienter und gehen bereits nach weniger Monaten kaputt. Das Alles sind Folgen von hartem Wasser!

Was man dagegen tun kann: Immer noch zu viele Menschen kaufen sich regelmäßig Kalkreiniger, Kalkschutzmittel und Co. Das ist verbunden mit sehr hohen laufenden Kosten und schützt längst nicht alle Ihre Geräte gegen Kalk.

Was sich lohnt: Immer mehr Menschen in Deutschland kaufen sich eine Wasserenthärtungsanlage, einen sogenannter Enthärter, für Zuhause. Diese Enthärtungsanlagen nehmen dem Wasser sprichwörtlich die Härte! Man kann die gewünschte Resthärte stufenlos einstellen und damit richtig Geld und Zeit sparen. Sie haben nie wieder Probleme mit Kalk in Ihrem Haushalt.

Die relativ geringen Anschaffungskosten hat man bei der richtigen Enthärtungsanlage bereits nach ca. 5-6 Jahren wieder eingespart, je nach Wasserhärte und Verbrauch.

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Wasser / Trinkwasser

Diesen Beitrag kommentieren.

Kommentar abgeben