Home

Der Übergang von der Kerze zur Glühbirne ist geschafft. Wie geht es weiter ?

Donnerstag, 30. August 2012 | Autor:

Ob Berlin, München oder Buxtehude, Glühbirnen gibt es weiterhin zu kaufen. Einzelhändler haben sich schon vor Jahren eingedeckt und SLV Leuchten ignoriert. Die kann man immer kaufen, Glühbirnen nicht. Denkt sich der Glühbirnenverkäufer und liegt damit falsch. Denn selbst auf Amazon kann man noch die 100 Watt Glühbirnen bestellen, zur Erinnerung, die sind seit 2009 offiziell ausgemustert. Bei Bedarf sind sie auch im 10er Pack erhältlich.

Glühbirne weiterhin gefragt

Doch die Kundschaft reißt nicht ab. Die kleinen Glühlampenläden, die sich tapfer halten, haben teilweise 10.000 Glühbirnen gelagert. Natürlich werden auch SLV Lampen, Einbaustrahler, Wandleuchten, Downlights und LED Leuchten verkauft, man möchte gleichzeitig zeitgemäß bleiben. Trotzdem sind die Vorteile der Glühbirne klar. Sie ist unglaublich billig und geht sofort an. Gerade im Bad oder in Räumen, in den man kurz Licht braucht, sind die Energiesparlampen anstrengend. Bei Preisen um die 40 Euro müssen Energiesparlampen auch wirklich lange halten, bis auch der kleine Normalverbraucher davon profitiert. Auch die wunderschönen Schminkspiegel mit den alten Glühbirnen im Hollywood Flair wirken mit den klotzigen Energiesparlampen irgendwie billig und fehlplatziert. Trauer allerdings gibt es aber auch weil sich die Bürger überrumpelt und bevormundet fühlen. Niemand konnte abstimmen, Veto einlegen, die Glühbirne am Leben erhalten.

Der Run lässt nach

Trotzdem lässt der Run auf die Glühbirnen nach. Ab 1. September trifft es nun die 40 und 25 Watt Birnen, sie dürfen nicht mehr produziert werden. So hätte man erneut wilde Meinungsgefechte erwartet, wütende Bürger und Vorratskäufe. Doch die Menschen haben sich daran gewöhnt, der Aufschrei ist sehr klein erklungen. Die Supermärkte, Lampenläden und Einzelanbieter werden nicht überrannt, beim ersten Mal wurden von sehr viel mehr Menschen Hamsterkäufe vorgenommen. Wahrscheinlich wird Robert Rath vom Landesamt für Arbeitsschutz, Gesundheitsschutz und technische Sicherheit Berlin recht behalten. Er sagte sinngemäß, dass wir den Übergang von der Kerze zur Glühbirne geschafft und nun auch den Übergang von der Glühbirne zu anderen Leuchtmitteln meistern werden.

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Energie

Der Beitrag ist für Kommentare geschlossen, aber Du
kannst einen Trackback auf Deiner Seite setzen.