Home

Die Energie von Morgen..welche sollte man nutzen ?

Mittwoch, 11. Juli 2012 | Autor:

Die Nutzung erneuerbarer Energien wird in unserer Zeit immer wichtiger. Umweltkatastrophen, Kriege und die wachsende Zahl der Bevölkerung bewegen uns zum Umdenken. Die alternativen Energien grenzen sich von den fossilen Baustoffen ab, sie sind unerschöpflich oder erneuern sich wieder schnell. Zu den regenerativen Energien zählen Wasserkraft, Wind- und Solarenergie, Erdwärme und alle nachwachsenden Rohstoffe. Interessant für die einzelnen Haushalte ist sicherlich die Nutzung von Erdwärme, Solarenergie und nachwachsenden Rohstoffen.

Geothermie

Die Gewinnung von Wärme aus dem Erdreich hat nicht nur einen ökologischen Nutzen. Eine Wärmepumpe entzieht dem Boden die Wärme und führt sie dem hauseigenen Heizsystem zu. 75 Prozent der Energie können mit diesem Prinzip aus dem Erdreich gewonnen werden und nur fünfzehn Prozent müssen als elektrische Antriebsenergie für die Wärmepumpe zugeführt werden. Die Unabhängigkeit vom schwankenden Ölpreis und die niedrigen Betriebskosten sind große Vorteile.

Nutzung von Sonnenenergie

Mit Hilfe einer Solaranlage wird die Energie der Sonne in für den Menschen nutzbare Energieformen umgewandelt. Dabei unterscheiden wir thermische Solaranlagen, die hauptsächlich Wärmeenergie für den Haushalt liefern und Photovoltaikanlagen, die elektrische Energie liefern. Ein Vorteil liegt sicherlich darin, dass man sich nicht auf fossile Brennstoffe verlassen muss sondern die Sonne als kostenlosen und fast unbegrenzten Rohstoff nutzt. Bevor man sich für die Anschaffung einer Solaranlage entscheidet sollte man einen Fachmann zu Rate ziehen, denn erst ab einer bestimmten Größe rentiert sich eine solche Anlage. Auch der hohe Anschaffungspreis muss bedacht werden.

Nachwachsende Rohstoffe

Nachwachsende Rohstoffe werden heutzutage in verschiedenen Formen genutzt. Flüssig als Biokraftstoff, gasförmig als Biogas und wohl das am Bekanntesten fest als Brennstoff. Experten sehen Holz als einen wichtigen Rohstoff der Zukunft. Holzkachelöfen und Pelletheizungen bieten eine gute Möglichkeit nicht mehr vom Ölmarkt abhängig zu sein. Durch den niedrigen Emissionsausstoß sind Pelletheizungen auch sehr umweltfreundlich.

Es gibt eine viele Möglichkeiten die Energien von Morgen zu nutzen, doch sollte man sich vorher Rat bei einem Experten einholen. Auch im Internet auf Baufrage.net gibt es Hilfe und Ratschläge. Hat man sich entschieden welche alternative Energie man nutzen oder kombinieren möchte, holt man sich verschiedene Angebote ein und vergleicht sorgfältig bevor man sich für einen Anbieter entscheidet.

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Energie

Der Beitrag ist für Kommentare geschlossen, aber Du
kannst einen Trackback auf Deiner Seite setzen.