Home

Fensterfalzlüftung bei Kunststoffenstern

Mittwoch, 11. September 2013 | Autor:

Wenn man von alten Holzfenstern auf Kunststofffenster umsteigt, wird man sich wundern, wenn bei der Einholung von entsprechenden Angeboten der Punkt „Lüftungsschlitze“ auftaucht.

Dazu muss man wissen, das alte Fenster immer etwas undicht waren. So konnte die Wärme und die entstehende Feuchtigkeit nach aussen abgegeben werden. Als Folge dessen, wurden dann die Fenster nachträglich vollkommen dicht gemacht, sodass die Wärme nicht mehr entweichen konnte und die Feuchtigkeit wurde nun auch nicht mehr nach aussen geleitet. Das Problem war nun aber, das so die Feuchtigkeit dafür gesorgt hat, dass Schimmel in den Wohnungen entstanden ist, wenn die Bewohner nicht ausreichend gelüftet haben.

Moderne Fenster sind dicht

Aus diesem Grund sind heutige Fenster zwar so konstruiert, dass diese dicht sind und keine Luft und Wärmeaustausch zulassen, aber durch einen ALD ( Aussendurchlass ) wird dafür gesorgt, dass kontrolliert Luft zwischen dem Wohnraum und dem Aussenbereich zirkulieren kann.
Eine spezielle Erfindung ist so ein Fensterfalzlüfter der im Fensterrahmen eingebaut ist. Diese sorgen dafür, dass der notwendige Mindestluftwechsel gewährleistet ist. Aber diese Fensterfalzlüfter bringen nicht per se immer den gewünschten Effekt. Ist das Gebäude zb. nur ein eine Himmelsrichtung ausgerichtet oder es handelt sich um sog. Apartmentwohnungen in denen eine ausreichende Querströmung der Luft nicht gewährleistet ist, so erfüllen diese nicht ihren Zweck.

Neben diesem Punkt gibt aber noch das Problem das die Berechnungsgrundlagen teilweise recht einfach gehalten sind, um beim konkreten Objekt das richtige Ergebnis zu erzielen. Hier werden Häuser alle Baujahre und aller Energieverordnungen miteinander vermischt, was zu falschen Ergebnissen führen kann. Daher sollte man sich fragen, warum die modernen Fenster immer dichter konstruiert werden und dann viele Anstrengungen unternommen werden und dann werden solche Fensterfalzlüfter eingebaut, um für die notwendige Zirkulation zu sorgen.

Die Zukunft wird Ergebnisse zeigen

Dieses Problem reiht sich ein in die Problematik der energetischen Gebäudesanierung. Es wird immer mehr Technik notwendig, um den Anforderungen gerecht zu werden und diese Technik verursacht Kosten in der Anschaffung und der Wartung.

Ein innovatives Kunststofffenster kaufen ist ein Teil der energetischen Sanierung die von der Bundesregierung gewünscht wird. Welcher Weg nun der richtige ist und ob die gewünschten Ziele erreicht werden können wird aber erst die Zukunft zeigen.

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Energie

Der Beitrag ist für Kommentare geschlossen, aber Du
kannst einen Trackback auf Deiner Seite setzen.