Home

Haus gestalten für Anfänger..mit Hilfe von Software..

Dienstag, 30. Dezember 2008 | Autor:

Computer bieten mittlerweile viele Möglichkeiten für angehende Bauherren, ihre zukünftigen Wohnvorstellungen selber zu realisieren. Natürlich sollte man die eigentliche Planung und Umsetzung einem Architekten und Bauzeichner überlassen. Dennoch haben zukünftige Hausbesitzer mit Zuhilfenahme diverser 3D-Programme die Möglichkeit, dem Architekten schon mal ihre ungefähren Vorstellungen mitzuteilen, ohne gleich eine Haus aus Streichhölzer als Muster anfertigen zu müssen. Programme für diesen Zweck gibt es mittlerweile einige. Doch welche Software ist die richtige für den Hobby Häuslebauer?

Profiwerkzeuge wie CAD Software für die Hausplanung sind für den Anfänger natürlich völlig überdimensioniert. Für diesen Zweck gibt es kleine Hausgestalter-Programme speziell für Laien. Die kostenlose 3D Software Sweet Home 3D z.B., ermöglicht dem Anwender das Zeichnen seines zukünfigen Hauses, anhand eines 2D Plans mit recht einfachen Werkzeugen. Das Haus wird dann später von der Software in ein 3D Haus umgewandelt. Die Software bietet dem Anwender zudem die Möglichkeit, das 3D Haus mit Möbeln und anderen Elementen wie Heizungen, Fenstern und Türen auszustatten.

Sicher nichts für Profis, aber für den zukünftigen Hausbesitzer eine nette Möglichkeit, seine Wohnvorstellungen einem Architekten etwas näher zu bringen.

Professionelle CAD Zeichnungen erhalten Sie unter www.zeichenknecht.de Informationen zu Handwerkersoftware auf www.offerator.de

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Bauplanung- und vorbereitung

Der Beitrag ist für Kommentare geschlossen, aber Du
kannst einen Trackback auf Deiner Seite setzen.