Home

Neue Wege gehen, um an alte Dinge zu kommen

Montag, 16. Juli 2012 | Autor:

Wer sein Haus oder Garten entweder restauriert oder im Stil einer bestimmten Epoche umgebaut hat, weiß wie schwer es sein kann, die richtige Einrichtung im Anschluss zu finden. Vor allem, da es ein ungeheurer Aufwand ist bzw. war, den Originalzustand eines alten und im schlimmsten Fall bereits verfallenen Hauses wieder herzustellen. Wenn man sich diese Mühen gemacht hat, will man bei der Einrichtung nicht nur irgendwas hineinstellen. Es soll zum Objekt passen und im besten Fall auch ein Original sein.

Wenn man diesem Anspruch folgen will, dann muss man sich zwangsläufig mit Floh- und Antikmärkten, Antiquariaten, Antikhäusern und Auktionen auseinandersetzten, denn nur dort sind die guten Objekte zu finden. Natürlich sollte man sich als Käufer im Vorhinein gut über die angestrebte Epoche informieren und genau wissen, was dazu passt und was einfach nicht in diese Zeit gepasst hätte. Im besten Fall kann man sich beim Kauf von Antiquitäten auf eine unabhängige Expertise verlassen, die einem die Echtheit und den realistischen Wert des jeweiligen Objektes nennt. Aber auch hier gilt, wie bei allen Anschaffung im höheren Preissegment, sich nicht blind auf nur eine Aussage verlassen. Es ist immer unerlässlich, sich selbst informiert zu haben und im Zweifel noch eine zweite Meinung zu Rate zu ziehen.

Auch heutzutage kommt man beim Kauf von solchen Objekten nicht an klassischen Auktionen vorbei. Es bleibt auch in unseren Tagen die beste Plattform für die wirklich guten antiken Stücke. Und natürlich gehen auch solche altehrwürdigen Traditionen wie die Auktion neu Wege auf digitalen Datenautobahnen. Es gibt zum Beispiel eine große Vielfalt an Antiquitäten auf auctionata.com. Hier werden nicht nur Schmuckstücke sondern auch Kunstgegenstände und auch Haushaltsgegenstände der vergangenen Epochen versteigert.

Ein besonderer Vorteil bei auctionata.com ist die Garantie der Echtheit durch verschiedene zertifizierte Experten. Eine solche Garantie macht es wirklich leicht im Schadensfall, die ersteigerte Ware zu reklamieren. Doch vor allem die große und ständig erneuerte Vielfalt der Objekte, lohnt einen Blick auf die Homepage zu wagen.

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Allgemein

Der Beitrag ist für Kommentare geschlossen, aber Du
kannst einen Trackback auf Deiner Seite setzen.