Home

Neuer Hausanschlussliner für Hausanschlüsse / Kanäle ( Dichtigkeitsprüfung )

Donnerstag, 27. März 2008 | Autor:

Mit dem „lineTEC® ProFlex“ der Vereinigte Filzfabriken AG, Giengen (VFG) gibt es ein neues Produkt auf dem Sanierungsmarkt. Das DIBt-zugelassene System steht den Anwendern für die Sanierung von Hausanschluss- und Grundleitungen zur Verfügung. Die Allgemeine Bauaufsichtliche Zulassung wurde im Juli 2007 erteilt (Zulassung Nummer Z-42.3-416). Die DIBt-anerkannte Prüfstelle des IKT begleitete die Zulassung.

Zulassungsgegenstand

Die allgemeine Bauaufsichtliche Zulassung gilt für das Schlauchliningverfahren „lineTEC® ProFlex“. Dieses besteht aus einem Polyesterfaserschlauch der VFG und dem Zwei-Komponenten-Epoxid-Harzsystem „Biresin® lineTEC® EP 40“. Saniert werden können damit schadhafte Abwasserleitungen mit Kreisquerschnitten in den Nennweiten DN 100 bis DN 200, also typische Hausanschluss- und Grundleitungen. Hervorzuheben ist, dass der ProFlex-Liner nach Herstellerangaben zwei Dimensionssprünge überwinden kann. Auch stellen Bögen bis zu 90° kein Hindernis dar.

Diese Information ist gerade hinter dem Zusammenhang interessant das bis zum Jahre 2015 alle Hausbesitzer nachweisen müssen, dass ihre Abwasserleitungen auch wirklich dicht sind.

Weitere Informationen finden Sie unter www.dichtigkeitsprüfung4you.de
Quelle : IKT – Institut für Unterirdische Infrastruktur gGmbH

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Sanierungen, Wasser / Trinkwasser

Du kannst diesen Beitrag kommentieren.
Pingen ist momentan nicht möglich.

Kommentar abgeben