Home

Das „Märchen“ der atmenden Wände im Wohnungsbau

Montag, 21. Januar 2008 | Autor:

Baubiologen vergleichen ein Haus häufig mit einem lebendigen Organismus, der nachhaltig, energieeffizient und aus natürlichen Materialien sein sollte. Dabei werden Dächer und Wände als „dritte Haut“ des Menschen bezeichnet, die im ständigen Kontakt mit der Außenwelt steht und eine entscheidende Rolle bei der Erhaltung eines gesunden Raumklimas spielt. Doch im Vergleich zu unserer Haut, atmen Wände nicht. weiter…

Thema: Interessantes | Beitrag kommentieren