Home

Wasser / Trinkwasser, der Grundbaustein der Gesundheit…

Freitag, 26. Dezember 2008 | Autor:

Reines Trinkwasser

Die Grundlage für unsere Gesundheit, Leistungsfähigkeit und für unser Wohlbefinden bis in das hohe Alter ist Wasser, das elementarste Lebensmittel.

Wie bestehen zu ca. 75% aus Wasser, unser Gehirn sogar bis ca. 95%. Die Qualität des Trinkwassers ist entscheidend für unsere körperliche Unversehrtheit – vom Säugling bis ins hohe Alter. Doch woher bekommt man reines, quellfrisches Wasser ?

Unser Leitungswasser ist zwar das bestüberwachteste Lebensmittel überhaupt, und die Wasserwerke tun ihr Möglichstes. Doch was hat das mit den vielen Schadstoffen im Grundwasser zu tun, die nicht berücksichtigt werden können, weil es immer mehr werden? Flaschenwasser wird kaum überprüft, und die wenigen guten Flaschenwasser haben einen Literpreis von 1,00 bis 1,50 €! Vom Trinkwasser in Plastikflaschen, der Kohlensäure und dem Kistenschleppen ganz zu schweigen. Die einfachste und günstigste Lösung ist, sein Trinkwasser selbst herzustellen. Ob für Single oder für Familie.

Sauberes, unbelastetes Trinkwasser wird immer mehr zur Mangelware. Chemiebeladene Abwässer aus – Pharma – Industrie und Landwirtschaft, Haushaltsabwässer voller Putz- und Reinigungsmittel und das Einsickern von Giften aus Sondermülldeponien ins Grundwasser, machen es Wasserwerken wie Eigenversorgern immer schwerer, amtliche Grenzwerte einzuhalten.

Entsäuerung des Körpers

Ein ebenso bedeutender Grundbaustein für den menschlichen Körper ist die schonende Entsäuerung. In der Naturheilkunde ist der Ausgleich des Säure-Basen-Haushaltes die wichtigste Grundlage jeder Behandlung, ohne die jede andere Therapie nicht wirken kann (Prof. Tepperwein).

Rund 60% aller Menschen sind sauer! Unausgewogene Ernährung, Getränke mit Kohlensäure oder Ozonierung, Stress, Ärger und Alkohol, aber auch Nikotin führen zu einer Verschiebung des Säure-Basen-Haushaltes. Der Körper versucht, Basen (Mineralstoffe) aus dem Bindegewebe, den Blutgefäßen und den Knochen zu entnehmen, um somit den Säureüberschuss zu neutralisieren. Wer hätte gedacht, dass auch Haarausfall, Depression, Ekzeme und Karies die Folge von Übersäuerung sind? Ein übersäuerter Organismus kann nicht gesund sein.

Weitere Informationen unter www.trinkwasserberater.de

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Wasser / Trinkwasser

Du kannst diesen Beitrag kommentieren.
Pingen ist momentan nicht möglich.

Kommentar abgeben