Home

Das Reet -Dach… Informationen zu Reet…

Freitag, 26. Dezember 2008 | Autor:

Das Reet, oder auch Schilf oder Teichrohr genannt, ist einer der ältesten Baustoffe der Menschheit. Während das Reet früher überwiegend in Deutschland produziert wurde, wird es heutzutage fast nur noch aus dem Ausland importiert.

Die Arbeitslöhne dort und der Naturschutz haben den Reet-Anbau in Deutschland uniwirtschaftlich gemacht. Führende Importländer sind Österreich, Ungarn und auch die Türkei. Die Reeternte ist in den Wintermonaten zwischen Mitte Oktober und Mitte März, wenn das Schilfrohr bereits abgestorben ist. Bei der Ernte wird dann das Reet ein paar Zentimeter über dem Boden ( der Wasseroberfläche ) geschnitten, sodass im Frühjahr die neuen Triebe wieder ungehindert wachsen können und die Ernte für das nächste Jahr gesichert ist.

Die Ernte und auch die Qualitätssicherung sind heutzutage noch durch viel Manpower gekennzeichnet.

Die Qualitativ von Reet erkennt man an:

– an der gelbliche bis braune Farbe
– an den harten Halmen
– an der Biegbarkeit ( darf aber nicht brechen )
– keinen Verunreinigung durch Gras und anderen Pflanzenresten

Durch Hinweis www.dachdecker-klempner.de

Tags » , «

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Handwerker

Du kannst diesen Beitrag kommentieren.
Pingen ist momentan nicht möglich.

Kommentar abgeben