Home

Holztreppen als Gefahrenquelle ausschliessen

Montag, 13. Mai 2013 | Autor:

Wenn man ein Haus plant und baut, sollte man sich immer über die Eigenschaften der eingesetzten Materialien Gedanken machen. Wenn man zb. an die Treppen in einem Haus denkt, ist es wichtig zu beachten, das die Treppe eines der meistbenutzten Bauteile sein wird.
Die Treppe wird täglich von allen Bewohnern des Hauses mehrmals genutzt.

Die Sanierung von Holztreppen

Gerade wenn man ein altes Haus sanieren möchte, sollte man daran denken, dass eine alte Holztreppe ein grosses Sicherheitsrisiko darstellen könnte. Ältere Menschen und Kinder können leicht an defekten Treppenabsätzen stolpern und auch dann fallen. Die Gefahr ist besonders gross, wenn die Treppenstufen ausgetreten und die Trittkanten der Holzstufen abgenutzt sind.

Um diese Unfallgefahr aus den eigenen vier Wänden zu verbannen, ist die die Lösung die Holztreppensanierung. Dabei ist es wichtig, dass die Treppenstufen aus Holz von holzstufen24.de nicht abgerissen werden müssen, sondern es ist für jeden geschickten Handwerker möglich, neue Treppenprofile auf die Trittkanten zuzuschneiden, zu verschrauben oder zu verkleben.

Danach kann der neue Bodenbelag auf die reparierten Stufen aufgebracht werden und schon hat man eine optisch neue Treppe, die auch in Sachen Sicherheit wieder auf dem neusten Stand ist. Da bei diesen Arbeiten keine Abbrucharbeiten und auch keine Spachtelarbeiten während der Reparatur anfallen, ist es eine sehr saubere Sache und die Treppe kann während der Arbeiten weiterhin benutzt werden.

Man sollte darauf achten, dass bei der Sanierung von Holztreppen die neuen Treppenprofile gerillte Trittkanten und auch möglichst breite Auflageschenkel haben.

Nach der Sanierung der Holtreppe ist kein Sicherheitsrisiko mehr für den Benutzer gegeben und die Treppe kann sich nun bestens in das Gesamtkonzept des Hauses integrieren.

Für alle die sich noch in der Planungsphase befinden, sollten an die Vorteile und auch die Nachteile einer Holztreppe denken.

Ein Vorteil einer Holztreppe

Ein wichtiger Pluspunkt bei einer Holztreppe ist die das diese Treppenart sehr gute akustische Eigenschaften besitzt. Anders als Treppen aus Stein, Metall oder wenn die Treppenstufen mit einem Fliesenbelag belegt sind, schluckt eine Treppe aus Holz einen Großteil der Trittgeräusche. Was zu weniger Belästigung führen wird. Ausserdem ist das Eigengewicht von Treppen aus Holz weitaus geringer als das Gewicht von Treppen aus Stein oder aus Metall. Dadurch haben Sie bei den statischen Berechnungen weniger Probleme.

Die Minuspunkte einer Holztreppe

Ein großer Schwachpunkt einer Holztreppe liegt in der Empfindlichkeit des Holzes gegenüber Wasser und Schädlingen. Um dort unnötige Schäden zu vermeiden, ist es nötig, die Holztreppe regelmäßig mit Holzpflege- und Holzschutzmitteln zu behandeln.. Ein weiterer Minuspunkt könnte sein, dass Holz zb. nachdunkelt oder ausbleicht. Daher ist sehr wichtig, sich von einem Fachmann beraten zu lassen um die passende Holzart für jeden Bauherren zu finden.

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Innenausbau

Der Beitrag ist für Kommentare geschlossen, aber Du
kannst einen Trackback auf Deiner Seite setzen.