Home

Küchenfronten selbst lackieren

Freitag, 14. Juni 2013 | Autor:

Gerade als Mieter kennt man das Problem wenn man umzieht und die neue Küche nicht mehr dem Zeitgeschmack trifft. Als potenzieller Mieter ist da die Frage, ob man in eine neue Küche investieren will und finanziell sich auch diesen Luxus leisten kann.

Um das äussere Erscheinungsbild zu verändern kann man auch mit einem einfachen finanziellen Aufwand die Fronten der Küchenmöbel selbst lackieren. Mit etwas handwerklichem Geschick und dem notwendigen Material kann man diese arbeiten selbst übernehmen.

Um eine Küchenfront zu lackieren muss man sich gut vorbereiten um mit dem Ergebnis zufrieden zu sein. Zum einem benötigt man ein Lackiergerät. Sollte man kein eigenes Lackiergerät besitzen, so gibt es die Möglichkeit bei einem Maschinenverleiher ein Gerät auszuleihen. Als weiterer Punkt ist es wichtig, das der Raum in dem die Küchenfronten lackiert werden sollen frei von Staub in der Luft ist. Klar ist, dass man nicht 100 % einen staubfreien Raum gewährleiten kann, aber es sollte trotzdem darauf geachtet werden, dass der Staub keine negativen Auswirkungen auf das Ergebnis hat. Denn jedes Staubkorn wird mit dem Lack an dem zu lackieren Teil eingeschlossen.

Nachdem Sie die zu lackierenden Teile abgebaut haben, sollten Sie die Teile schleifen. Hierbei ist es wichtig, nur mit leichtem Druck zu arbeiten, da wenn man zu stark drückt, es Riefen im Material geben kann die nach dem Lackieren noch sehen kann.

Bevor Sie mit dem Lackieren anfangen, sollten Sie eine Probelackierung machen. Denn nur so können Sie feststellen ob die Mischung der Spritzpistole optimal eingestellt ist. Ist die Mischung zu dünn ist, sollten Sie etwas Farbe nachkippen. Wenn die Farbe in der Spritzpistole allerdings zu dick ist, dann muss etwas Verdünnung nachgekippt werden.

Beim lackieren sollten Sie dann immer gleichmässig die Spritzpistole von rechts nach links bewegen und immer langsam ein Stück weitergehen. Wenn der Lack nicht gleich richtig deckt, ist das kein Problem, aber achten Sie darauf, dass Sie nicht zu viel Lack auf die Möbelfronten auftragen.

Wenn alle Teile lackiert sind, sollten Sie diese dann einen Tag trocknen lassen. Danach bekommt die Küchenfront dann den letzten Schliff .Sie lackieren alle Teile noch einmal komplett mit Klarlack. Ist auch der getrocknet, können sie die Fronten wieder einbauen und das Ergebnis geniessen.

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Innenausbau

Der Beitrag ist für Kommentare geschlossen, aber Du
kannst einen Trackback auf Deiner Seite setzen.