Home

Terrazzo…Was ist das eingentlich ?

Freitag, 8. Mai 2009 | Autor:

Terrazzo ist ein spezieller Bodenbelag mit einer sehr langen Tradition, der
vor Ort gemischt wird und aus hydraulischen Kalken oder Zement vermischt mit
Wasser besteht. Diese Fußbodenart wurde ursprünglich in Terrazzo, einem Ort in
der italienischen Region Venetien, entwickelt, von dem sich der Name ableitet.
Erste Verwendungen der Bodenart lassen sich bereits in der Antike nachweisen.

Die im Bodenbelag enthaltenen so genannten Zuschlagstoffe sind hauptsächlich Marmor, Kalkstein und Dolomit, welche gewalzt und geschliffen werden. Höherwertige Terrazzoböden können auch aus Granitsplit, Moränen- oder Flusskiesen bestehen. Durch diese Verarbeitung entsteht das typische Muster der Böden. Es lassen sich auch individuelle Muster durch Mosaikfliesen legen. Durch
den Zusatz von eingefärbten Imprägniermittel lässt sich der Terrazzoboden auch
individuell färben, was ihn ein noch charakteristisches Aussehen verleihen kann.

Die Motive für die Entscheidung für einen Terrazzo Boden können sehr vielfältig sein. Einer davon ist sicherlich das Prestige-Motiv, denn ein
Terrazzo Boden kann sich sehen lassen und wird aus diesem Grunde häufig auch in Eingangshallen von Hotels, Gaststätten oder gar von Tennisclubs genutzt.

Aber auch im medizinischem Bereich werden häufig Terrazzo Böden eingesetzt, weil Terrazzo besonders Stabil, aber vor allem leicht zu reinigen und somit hygienisch ist. Aber Selbst OP-Räume
werden mit Terrazzo ausgestattet, um dort für eine bestmögliche Hygiene zu sorgen.

Immer häufiger kommt es zu Großprojekten, bei denen riesige Mengen von Terrazzo mit LKWs transportiert und verlegt werden. Bei der Terrazzoverlegung in älteren Gebäuden müssen in einigen Fällen sogar
Schlüsseldienste
beauftragt werden um sich Zugang zu Räumen zu verschaffen, die schon seit langer Zeit nicht mehr betreten wurden, und keine Schlüssel mehr vorliegen.

Aber selbst in Privathaushalten gibt es viele Einsatzmöglichkeiten für Terrazzo. Beispielsweise im Küchenbereich wird es häufig eingesetzt, um eine hygienische und leicht zu reinigende Küche zu erschaffen.

Tags » «

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Architekt

Diesen Beitrag kommentieren.

Kommentar abgeben