Home

Bohren ist heute einfacher als vor 100 Jahren

Donnerstag, 16. Mai 2013 | Autor:

Im laufe der technischen Entwicklung bei Werkzeugen hat sich viel getan, um beim Heimwerker sowie beim Profi die Arbeit einfacher zu gestalten. Nimmt man zum Beispiel die Bohrmaschine. Dort lassen sich 3 verschiedene Arten von Bohrmaschinen unterscheiden:

– Schlagbohrmaschine
– Bohrhammer
– Akkubohrmaschine

Verschiendene Einsatzgebiete

Schlagbohrmaschine

Hierbei ist die Schlagbohrmaschine so aufgebaut, das durch eine spezielle Vorrichtung an der Bohrmaschine ein Schlagbohrer Schläge mit einer sehr hohen Schlaganzahl auf das zu bearbeitende Material ausüben kann. Bei Mauerwerk, egal ob aus Beton oder Mauerstein, ist es unerlässlich eine Schlagbohrmaschine einzusetzen. Dabei befindet sich auf der Bohrspindel eine sog. Ratschenzahnung die durch Ihre hohe Andruckkraft schon dafür sorgt, dass das Mauerwerk bearbeitet werden kann. Allerdings ist zu beachten, dass wenn man häufig Bohrungen in Beton zu machen hat, lieber ein Bohrhammer einsetzen sollte, da sonst die Schlagbohrmaschine zu schnell verschleisst.

Bohrhammer

Der Bohrhammer ist für den ständigen Einsatz bei Materialien wie Mauerwerk, Stein und auch für Meißelarbeiten konzipiert und wird dort hauptsächlich eingesetzt. Ein Bohrhammer arbeitet zwar mit einer viel geringeren Schlaganzahl, aber weil die Schlagenergie die eingesetzt wird viel höher ist als bei einer Schlagbohrmaschine, kann ein Bohrhammer auch diese harten Baumaterialien ohne Probleme bearbeiten und ist auch dadurch einem geringern Verschleiss ausgesetzt. Hierbei werden die Schläge nicht durch Bohrspindel erzeugt, sondern durch ein pneumatisches Schlagwerk. Hierdurch kann eine höhere Schlagenergie erzeugt werden und somit auch übertragen werden.

Akkubohrmaschine

Wie das Wort Akku schon vermuten lässt, ist eine Akkubohrmaschine kabellos und bezieht ihre Energie aus Akkus. Da eine solche Akkubohrmaschine kein Schlagwerk hat, ist diese Art von Bohrmaschine nicht für die Bohrungen in Mauerwerk gedacht. Bei Werkstoffen wie Metall und Holz ist hier das Anwendungsgebiet zu finden. Viele Hersteller werben damit, dass ihre Akkubohrmaschinen auch mit einem Schlagwerk ausgerüstet sind. Mann sollte aber daran denken, dass diese nur dann wirklich für diese Tätigkeiten eingesetzt werden sollten, wo ein Arbeiten ohne Kabel nötig ist.

Für jede Arbeit die richtige Bohrmaschine

Durch die Vielzahl an Hersteller und Modellen ist es besonders wichtig sich gründlich zu Informieren, bevor man eine Bohrmaschine kauft. Dabei lässt sich folgende Regel aufstellen:

Bohrmaschine : teuer = Qualität + Sicherheit

Von daher sollte man es sich überlegen, ob man wirklich ein Modell von einem Discounter erwerben möchte oder zb. bei Klokow. Es könnte zwar sein, das heute das Anforderungsprofil an die Bohrmaschinen genüg, aber schon in einer Zeit das nicht mehr der Fall ist. Auch die Lebensdauer ist bei günstigeren Geräten meisst deutlich geringer. Daher lässt sich sagen: wer billig kauft kauft zweimal.

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Handwerker

Der Beitrag ist für Kommentare geschlossen, aber Du
kannst einen Trackback auf Deiner Seite setzen.