Home

Die Infrarotheizung kann eine Alternative sein

Montag, 29. April 2013 | Autor:

Auch, wenn die Heizung zu einem wichtigen Teil der Wohnung gehört, so wird sie oftmals vernachlässigt. Grund dafür ist sicherlich, dass sie viele eben nur als einen notwendigen Aspekt ansehen. Doch sollte jeder sich Gedanken zu seiner Heizanlage machen. Nicht nur unter dem Gesichtspunkt, dass die herkömmlichen Heizungsarten oftmals deutlich teurer sind, als es sein muss. Hohe Kosten für Gas oder Öl lassen sich einsparen, wenn die Heizform überdacht und dann geändert wird. weiter…

Thema: Energie | Beitrag kommentieren

Der Handwerker hatte unerlaubt Frostschutzmittel in Heizung gefüllt…was nun ?

Donnerstag, 29. November 2007 | Autor:

Da hatte ein Hausherr gerade erst eine neue Heizungsanlage erhalten − und konnte sich dennoch nicht lange daran freuen. Denn ein Techniker hatte in Unkenntnis der Bedienungsanleitung ein Frostschutzmittel eingefüllt, was vom Hersteller gar nicht vorgesehen war. Beide Parteien stritten sich wer welche Folgen des Schadens zu tragen habe. weiter…

Thema: Recht | Beitrag kommentieren

2008 wird die Bundesimmissionsschutzverordnung novelliert….

Freitag, 9. November 2007 | Autor:

Nach Informationen auf kamin-blog.de und zentralheizung.de wird die BImSchV ( Bundesimmissionsschutzverordnung ) noveliert. Dies ist besonders dann zu beachten, wenn z.b eine neue Heizungsanlage oder z.b ein neuer Festbrennstoffkessel angeschafft werden muss / soll.

Hier ist bei Holzheizkesseln auf den „Blauen Engel“ ,sowie bei Kaminen/Öfen, auf das „DIN Plus-Siegel“ zu achten. weiter…

Thema: Energie, Recht | Beitrag kommentieren

Spar-Tipps rund um die Heizung: Wie man die Heizkosten sparen kann…

Dienstag, 6. November 2007 | Autor:

Gerade in Zeiten gestiegener Energiepreise zahlt sich energiebewusstes Beheizen von Haus und Wohnung aus. So kann ein Haushalt allein durch gezieltes Heizverhalten Energie einsparen, ohne Abstriche beim Wärmekomfort machen zu müssen.

So senkt bereits ein Grad weniger Raumtemperatur die Heizkosten im Schnitt um rund sechs Prozent. Deshalb ist es sinnvoll, die Temperaturen in den einzelnen Räumen den Bedürfnissen anzupassen. Im Durchschnitt genügen 20 Grad, im Bad dürfen es ruhig 23 Grad sein, während im Schlafzimmer 16 Grad völlig ausreichen. Die Türen zu weniger beheizten Räumen sollten natürlich geschlossen sein. weiter…

Thema: Energie | Beitrag kommentieren