Home

Erfolgreiche Handwerker schalten weniger Anzeigen

Freitag, 23. Oktober 2009 | Autor:

Erfahren Sie wie Top-Handwerker Werbung machen.

Vom Erfolg anderer lernen kann eine durchaus gute Strategie sein. Die Manufactum-Studie der Würth Gruppe gibt hochinteressante Einblicke in die Werbung erfolgreicher Handwerker.

Über 600 Handwerker wurden für die Manufactum-Studie zu ihrer Werbung befragt. Dabei sollte herausgefunden werden, welche Werbeformen die Betriebe nutzen und welche erfolgsversprechend sind. Dazu wurden die Top-15%-Betriebe mit dem Rest verglichen.

Erfolgreiche Handwerker schalten weniger Anzeigen.
Die erfolgreichsten Handwerker schalten deutlich weniger Anzeigen als durchschnittliche Betriebe. Auch in anderen, klassischen Werbeformen halten sich erfolgreiche Betriebe zurück.
Das ist auch logisch, denn klassische Werbung wird – relativ gesehen – immer teurer. Die Wirkung von Anzeigen & Co. nimmt stetig ab, das investierte Geld wird nur in den seltensten Fällen direkt wieder eingespielt.,

Handlungstipp: Die Erfahrung zeigt, dass andere Massenmedien wie das Radio oft deutlich bessere Ergebnisse bringen als Anzeigenwerbung. Testen Sie Alternativen.

Der Erfolgsfaktor: Individuelle Kundenansprache.

Die Top-15%-Betriebe setzen überdurchschnittlich oft auf Geschenke für Stammkunden. Individualität ist dabei das Zauberwort. Billige Werbegeschenke wie Kugelschreiber & Co. erzielen keinen Erfolg. Stattdessen sollten Sie auf persönliche Geschenke setzen. Für Stammkunden genau so wie für Kunden, die Sie empfohlen haben oder Kunden, die etwas reklamieren eignen sich Geschenke, um den Ruf Ihres Unternehmens nachhaltig zu verbessern und Empfehlungen zu generieren.

Das darf in keinem Media-Mix fehlen.
Eines der erfolgreichsten Mittel im Handwerker-Marketing sind Fachmessen. Verzichten Sie auf allgemeine Publikumsmessen, die alle möglichen Themen behandeln. Fachmessen zeichnen sich durch interessiertes und kaufwilliges Publikum aus und erzielen erfahrungsgemäß einen hohen Werbeeffekt.

Auch auf eine gut gepflegte Website sollten Sie nicht verzichten. Erfolgreiche Betriebe setzen verstärkt auf Websites und sind deutlich aktiver in der Pflege dieser.

Persönliche Briefe zur Kundenbindung dürfen in keinem Werbebudget fehlen. Je nach Einsatz helfen Sie Ihnen Ihre Kunden zufriedener zu machen und mehr zu verkaufen.

Quelle: www.artland-marketing.de

Tags » , «

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Handwerker

Der Beitrag ist für Kommentare geschlossen, aber Du
kannst einen Trackback auf Deiner Seite setzen.