Home

Bausparen und Baufinanzierung

Freitag, 18. September 2009 | Autor:

Das Bausparen ist in Deutschland seit eh und je ein Volkssport. In keinem andern Land ist das Bausparen so beliebt wie hier. Meist wird schon im frühen Kindesalter ein Bausparvertrag abgeschlossen. Ein Bausparvertrag ist zweckgebunden, dient der Baufinanzierung und ist grundsätzlich nur für wohnwirtschafliche Zwecke vorgesehen. Dies bedeutet, dass die Mittel aus einem Bausparvertrag, nur für den Bau und Erwerb von Wohneigentum, Bauplatzkauf, Entschuldung in Zusammenhang mit Krediten für die Baufinanzierung, Finanzierung von gewerblichen Objekten und den Erwerb von Wohnrechten aufgewendet werden dürfen.

Das System von Bausparverträgen besteht schon seit dem 19. Jahrhundert und das Prinzip hat sich bis heute kaum verändert. Zur Finanzierung einer Immobilie wird ein Bausparvertrag vor allem mit Sparkassen oder Volksbanken abgeschlossen. In diesem Vertrag wird vorab die Bausparsumme festgelegt. Außerdem werden zusätzlich die Laufzeit, der Sparzins sowie der Darlehenszins festgelegt. Die festgelegten Zinsen bleiben über die Jahre konstant und unterliegen nicht, wie die Zinsen anderer Kredite, marktüblichen Anpassungen. Der Bausparer hat zwei Möglichkeiten die Zinsen festzulegen. Wenn der Bausparer beim Einzahlen der Bausparsumme möglichst hohe Sparzinsen erhalten will, werden für das Bauspardarlehen ebenfalls hohe Zinssätze festgelegt. Bei niedrigen Sparzinsen verringern sich nach der Zuteilung der Bausparsumme auch die Darlehenszinsen.

Das System des Bausparens funktioniert nach dem Grundprinzip, dass alle Bausparer in einen gemeinsamen Topf einbezahlen. Jeder Bausparer bezahlt eine monatlich festgelegten Summe über einen definierten Zeitraum ein. Zusätzlich wird eine Grenze festgelegt, die der Bausparer mindest einbezahlen muss, damit sein Bausparvertrag zuteilungsreif wird, dies können z.B. bei einer Gesamtsumme von 60.000 Euro 50 Prozent sein. Also wird sein Bausparvertrag bei einer Ansparsumme von 30.000 Euro zuteilungsreif. Zusätzlich zu der angesparten Summe, werden noch die Zinsen hinzugerechnet und der Bausparer erhält nun die kompletten 60.000 Euro. Davon werden 30.000 Euro als sogenanntes Bauspardarlehen gewährt. Das heißt, dass das Darlehen über einen im Bausparvertrag festgelegten Zeitraum zu einem festgelegten Zinssatz zurück gezahlt werden müssen. Die Zuteilung des Geldes erfolgt erst dann, wenn genug Geld im Topf ist. Dies bedeutet, dass wenn die Ansparsumme schon komplett ist, aber der Topf in den von allen Bausparer eingezahlt wird, nicht mehr über die notwenigen Mittel verfügt, mit der Zuteilung gewartet wird, bis die notwendigen Mittel vorhanden sind. Von den Banken wird im voraus zwar die Zuteilung der Bausparsumme garantiert, jedoch nicht der genaue Zeitpunkt.

Bauspardarlehen besitzen im Gegensatz zu vielen anderen Krediten eine Sondertilgungsmöglichkeit. Somit ist eine schnellere Abzahlung möglich. Zur Finanzierung des Eigenheims sind Bausparverträge nach wie vor sehr beliebt, auch wenn aufgrund der momentan sehr niedrigen Zinsen unter Umständen ein Baukredit zur Baufinanzierung mehr lohnt. Bausparverträge sind in der heutigen Zeit auch eine gute und gern verwendete Geldanlage zur Altersvorsorgung.

Bevor man einen Bausparvertrag abschließt um Immobilien zu finanzieren oder seine Altersvorsorge zu sichern, sollte man immer einen Vergleich mit anderen Geldanlagemöglichkeiten vornehmen. Dadurch kann sichergestellt werden, dass man die beste Geldanlage, zu den günstigsten Zinsen, erhält und nicht eine Menge Geld beim Abschluss einer falschen Geldanlage verloren geht. Heutzutage muss man für einen Vergleich nicht mehr zu allen bekannten Banken gehen, sondern kann über Kreditrechner ganz bequem von zu Hause einen Kreditvergleich oder auch einen Vergleich von Bausparverträgen vornehmen. Eine umfassende Information über alle Möglichkeiten der Geldanlage oder Baufinanzierung ist zwingend notwendig. Dabei sollten alle Kreditinstitute mit einbezogen werden von der Sparkasse bis zur Deutschen Bank.

Quelle: kreditaktuell.com

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Finanzierung

Der Beitrag ist für Kommentare geschlossen, aber Du
kannst einen Trackback auf Deiner Seite setzen.