Home

Ist die Zeit der günstigen Baufinanzierungen am Ende?

Dienstag, 14. Juni 2011 | Autor:

In den letzten Jahren war überall von sensationell tiefen Zinsen im Bereich der Baufinanzierung die Rede. Zinssätze, die ein Rekordtief erreicht hatten und selbst den letzten Zweifler noch davon überzeugten, dass nun die richtige Zeit für eine Baufinanzierung gekommen sei. Doch diese Ära der günstigen Zinsen soll sich laut Expertenansicht nun dem Ende neigen.

Laut der FHM-Finanzberatung ist schon bei im Mai 2011 ein rapider Anstieg im Zinssegment der Hypothekenkredite deutlich geworden. Vergleicht man die aktuellen Werte mit jenen des Dezembermonats 2010, wurde noch damals ein Zinssatz von durchschnittlich knapp vier Prozent jährlich berechnet, während die Kreditgeber inzwischen durchschnittlich einen Zinssatz von mehr als 4 Prozent vom Kunden zurückverlangen. Bei einem Kredit von beispielsweise 200.000 Euro für eine Baufinanzierung stiegen so also die Kosten pro Jahr von 550 Euro auf 638 Euro, was eine erhebliche Differenz bei Laufzeiten von meist weit mehr als zehn Jahren ausmacht.

Wer dennoch darüber nachdenkt, den Wunsch vom Eigenheim zu realisieren, sollte sich über die Alternativen im Bereich dieser Darlehen informieren. So finden sich neben einer herkömmlichen Baufinanzierung auch Kredite, bei denen von Beginn an ein Festzins vereinbart wird, um Veränderungen auf dem Markt standhaft begegnen und den Kunden somit ein sicheres Zahlungsziel vermitteln zu können. Kosten sind dadurch besser kalkulierbar, und Risiken für die Bauherren geringer. Beeinflussende Faktoren der derzeitigen Veränderungen der Zinshöhe auf dem Kapitalmarkt sind die ungewissen Finanzlagen einiger EU-Mitgliedstaaten wie Griechenland oder Spanien, die von der Wirtschaftskrise noch immer schwer betroffen sind.

Tags » «

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Finanzierung

Der Beitrag ist für Kommentare geschlossen, aber Du
kannst einen Trackback auf Deiner Seite setzen.