Home

Bauwerksabdichtungen im Wohnungbau

Mittwoch, 26. Januar 2011 | Autor:

Die Entwicklung der vistona GmbH geht weiter. Nachdem in der Vergangenheit die Anfragen bezügl. „Weiße Wanne“ in Brandenburg und gestiegen sind, expandiert das Allgäuer Unternehmen im Jahr 2011 nach Berlin.

In Berlin sieht Herr Birkigt (Geschäftsführer der vistona GmbH) ein riesen Potential in der Bauwerksabdichtung. Der hohe Grundwasserspiegel und der Wille der Stadt Berlin immer mehr in die Tiefe zu bauen, macht Wasser zu einem ernstzunehmenden Problem für alle Bau-Projekte. Mit dem Abdichtungssystem „Weiße Wanne“ hat die vistona GmbH mehr als 10 Jahre Erfahrung. Zudem können Sie diese Erfahrungen direkt an den Kunden vor Ort weitergeben. Für die Ingenieure bedeutet dies, sie können das Risiko direkt an vistona GmbH abgeben. Auch wird die vistona GmbH in deren Haftung mit einbezogen.

Der Bauherr selbst verfügt zusätzlich von einer nachhaltigen Versicherung für alle Folgeschäden, Umweltschäden, Sachschäden und Personenschäden über eine Deckungssumme von 7 Mio. Euro für 10 Jahre. Diese besondere Versicherung ist nur deshalb möglich, da die vistona GmbH in allen Prozessen des Bau-Projekts dabei ist.

Während der Planungsphase eines Bauprojekts stimmen die Bauingenieure gemeinsam mit dem Statiker und dem Bauleiter die Lage und die Art der Abdichtung ab. Zusätzlich werden die Betonrezepturen optimiert und verfeinert. Auf der Baustelle kontrollieren Facharbeiter den Betoneinbau und bauen die Sonderbaustoffe zur Fugenabdichtung ein. Die Vistona GmbH bietet so ein einmaliges Abdichtungssystem welches kostengünstig, umweltschonend einen echten Mehrwert für jedes Bau-Projekt verwirklicht.

Vistona ab 2011 auch in Berlin – www.vistona.com – Ihre Vision – Unsere Zukunft

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Sanierungen

Der Beitrag ist für Kommentare geschlossen, aber Du
kannst einen Trackback auf Deiner Seite setzen.