Home

Den Steuervorteil nutzen ….und dabei Heizkosten sparen…

Freitag, 23. November 2007 | Autor:

Da Dienstleistungen von Handwerker von der Steuer absetzbar sind, ist es Zeit noch vor dem Jahresende über die Nutzung von Steuervorteilen bei Renovierungsarbeiten nachzudenken. Zum Beispiel spart Ihnen der Austausch von Fenstern nicht nur Steuern sondern auch Energie und damit Heizkosten.

Wer alte, schlecht gedämmte und unisolierte Dachfenster gegen moderne Dachfenster tauscht, spart doppelt: Die Heizkosten sinken und seit dem 1. Januar 2006 sind 20 Prozent der Handwerkerleistung für Modernisierungsarbeiten absetzbar. Beim Höchstbetrag von 3.000 Euro können also bis zu 600 Euro jährlich geltend gemacht werden.

Darüber hinaus haben Eigenheimbesitzer im Zuge einer Renovierung die Möglichkeit, die Räume unterm Dach heller und wohnlicher zu gestalten, zum Beispiel durch eine Vergrößerung der Fensterfläche. Den Einbau erledigt ein Fachhandwerker in der Regel an einem Tag.

Privatpersonen sollten also Rechnungen für Handwerkerleistungen ab sofort gut aufheben.

Beispielrechnung:

Ein Handwerker tauscht ein altes Dachwohnfenster gegen ein neues Dachfenster der Marke XXX aus und stellt eine Rechnung über 2.269 Euro zuzüglich 19 Prozent Mehrwertsteuer (431,11 Euro).

Davon entfallen 1.619 Euro auf das Material und 650 Euro* auf seine Arbeitskosten. Der Steuerbonus für den Sanierer berechnet sich wie folgt:

650 Euro + 123,50 Euro MwSt. = 773,50 Euro x 20% Förderung = 154,70 Euro Steuerbonus.

* Einbaukosten können abweichen, da diese abhängig von der jeweils baulichen Situation ist

Quelle : www.dach.de

durch Hinweis www.aufmassprofis.de

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Energie, Handwerker, Umwelt

Du kannst diesen Beitrag kommentieren.
Pingen ist momentan nicht möglich.

Kommentar abgeben