Home

Die Abrissprämie für Haus bietet Chancen für Hauseigentümer

Sonntag, 21. November 2010 | Autor:

Vor einiger Zeit wurden Pläne der Bundesregierung bekannt eine Abrissprämie für Häuser in der Bundesrepublik einzuführen und den energieeffizienten Hausbau zu fördern. Die IG BAU begrüßt natürlich die Pläne des Bundesbauministeriums aus vollen Herzen. Es wird als „Frischzellenkur für den Wohnungsmarkt“ betitelt. Aber nun zu einigen Fakten. In der Bundesrepublik gibt es ca. 10.580.000 Wohngebäude die bis Ende der 1960er-Jahre errichtet wurden.

Diese Zahl entspricht ca. 27 % des Gesamtbestandes an Wohnungen in der Bundesrepublik.
Viele dieser Gebäude sind, wenn man es wirtschaftlich betrachtet, nicht mehr sanierungsfähig.

Eigentümer diese Häuser kann eine Abrissprämie sehr gelegen kommen. Aber wenn man die Abrissprämie in Anspruch nimmt, muss dafür gesorgt werden, das auch wirklich ein klimafreunlicher Neubau entsteht. Dazu müssen Abriss und Neubau gekoppelt und über die KfW-Bank gefördert und überwacht werden.

Weiteres auch unter www.abrissprämie.de

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Bauplanung- und vorbereitung

Der Beitrag ist für Kommentare geschlossen, aber Du
kannst einen Trackback auf Deiner Seite setzen.