Home

Für mehr Sicherheit im Baugewerbe: Berufsbekleidung

Donnerstag, 20. Dezember 2012 | Autor:

Für einen Bauarbeiter gehört die richtige Berufsbekleidung zu einem der wichtigsten Teile der Arbeitsausrüstung. Denn nur so kann sich sicher gegen einen Unfall geschützt werden. Wer tagtäglich seine Zeit auf der Baustelle verbringt setzt sich dem Risiko eines Arbeitsunfalls aus, welches gesundheitliche Beeinträchtigungen nach sich ziehen kann und wird. Das kann soweit gehen, dass man arbeitsunfähig wird und deshalb seinen Beruf nicht mehr ausüben kann.
Dabei gibt es für jeden Berufszweig spezielle Berufsbekleidung. So zb. verfügen Arbeitshosen für Zimmermänner über spezielle Taschen und Fächer, in die problemlos Werkzeuge verstaut werden können. Das ist nicht nur praktisch sondern dient auch der Sicherheit.

Die Webemöglichkeiten

Ein weiterer Aspekt ist, dass man als Firma im Handwerk Berufsbekleidung einheitlich individualisieren lassen kann, was dann einen visuellen Effekt auf Kunden haben wird. Wenn der Kunde ein Bild vor sich sehen kann wie zb. das Firmenlogo oder einfach nur den Namen der Firma. So prägt sich der Name des Unternehmens besser ein und das kann dann zu neuen Kunden / Aufträgen führen.

Berufsbekleidung nicht nur für Profis

Wer als Hobbyhandwerker auch viel Zeit in Bauarbeiten investiert, dem sollte es genauso wichtig sein, durch die Bekleidung eine umfassende Sicherheit zu haben. Gerade jetzt zu der kalten Jahreszeit nimmt die Bedeutung der Berufsbekleidung noch einmal stark zu. Sie soll nicht nur gegen einen Unfall sichern, sondern eben auch gegen die Witterungsbedingungen. Dieses ist bei einem schweißtreibenden Job, wie es bei Bauarbeiten in der Regel der Fall ist, nicht sehr einfach. Die passende Berufsbekleidung sollte daher so gewählt werden, dass sie auf der einen Seite gegen die Kälte oder Nässe schützt und sie auf der anderen Seite aber auch nicht so dick und warm ist, dass die Körperwärme nicht mehr zirkulieren kann. Eine große Aufgabe, die da an die Berufsbekleidung gestellt wird. Auch für den Hobbyhandwerker ist dieses sehr wichtig. Nur so kann sich jeder gegen Regen oder Kälte schützen, ohne dass dabei die Gesundheit einen Schaden davon tragen wird. Empfehlenswert in der kalten Jahreszeit sind Thermowäschestücke. Sie wärmen den Körper zum einen, sorgen aber auch zum anderen für eine rege Luftzufuhr und Luftabgabe, die der Körper benötigt. Sie gibt es in zahlreichen Varianten, sodass sie für jeden zum Einsatz kommen kann. Thermo-Unterwäsche, Socken, Pullover und Hosen sind im Angebot und sollten sowohl von den professionellen Bauarbeitern als auch den Hobbyhandwerkern getragen werden.

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Allgemein, Handwerker

Der Beitrag ist für Kommentare geschlossen, aber Du
kannst einen Trackback auf Deiner Seite setzen.