Home

Holz.ch – die Zukunft des Holzes in Basel

Dienstag, 24. September 2013 | Autor:

Nach nun 3 Jahren ist es wieder soweit und in Basel eröffnet am 8 Oktober 2013 die Holz Messe 2013. Damit ist die Holz.ch die älteste Fachmesse rund um das Thema Holz in der Schweiz. Es ist ein nationaler und internationaler Treffpunkt für den Handel und Handwerker, die in der Holzbearbeitungsbranche ihr Tätigkeitsfeld haben. In diesem Jahr findet diese vom 8. bis 12. Oktober 2013 in der Messe Basel statt.

Dabei ist das Themenumfeld weitgefächert und so bestimmt für jeden der Fachbesucher etwas Spannendes dabei.

Logo Holz.ch

Holz – ein Baustoff mit Zukunft

Ein interessantes Thema ist der Einsatz von Holz bei mehrgeschossiger Holzbau und Aufstockungen unter der besonderen Aspekt von einer städtischen Nachverdichtung in der urbanen Gesellschaft. Bei Bauen im Bestand und bei der energetischen Modernisierung wird durch private und kommunale Bauherren die Investitionsrate immer höher. Was zur Umsatzsteigerungen in der holzverarbeitenden Industrie und auch bei Berufen wie Schreinern, Zimmermännern und Holzbauern führt. Mit den modernen Möglichkeiten im Bereich Holzbau lassen sich gesamtheitliche und intelligent Gesamtkonzeptionen entwickeln, die höchste Ansprüche an die architektonische Planung und an die bauphysikalischen Erfordernisse erfüllen. Ein weiterer wichtiger Punkt bei dem Einsatz von Holz in der Baubranche ist, das die Bauzeiten im Vergleich zu der Massivbauweise sehr schnell und somit kostengünstig und wirtschaftlich umsetzen lassen. Durch kurze Trocknungszeiten, kann der Bauablauf besser durchgeplant werden und die Einhaltung auch kurzfristiger Termine ist somit ohne Probleme möglich.

Nun zu einer weiteren Besonderheit der Holz 2013. Die Bevölkerung der Schweiz hat eine der Landessprachen Deutsch, Französisch, Italienisch oder Rätoromanisch als Muttersprache. Daher wird der dritte Tag der Messe dem Thema „Journée francophone“ gewidmet. Donnerstag der 10. Oktober 2013 ist daher speziell auf die französischsprachigen Besucher ausgerichtet. Während dieses Tages gibt es Fachreferate und spezielle Messerundgänge in französischer Sprache. Denn gut rund 17 % der Besucher haben einen französischsprachigen Hintergrund.

Networking auf hohem Niveau

Bei dem Forum zur Holz 2013 wird neben interessanten Fachreferaten, interaktiven Talks und Podiumsgespräche mit interessanten Gesprächspartnern eine Plattform geschaffen, auf gleicher Augenhöhe Networking zu betreiben. Dabei ist der strategische Partner die Berner Fachhochschule für Architektur, Holz und Bau, was für den qualitativ ausgezeichneten Inhalt dieser Veranstaltung sorgt.

Wer sich für einen Besuch der Messe interessiert, kann im Vorfeld Onlinetickets erwerben.

Logo Sponsored Post_klein

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Bauplanung- und vorbereitung

Der Beitrag ist für Kommentare geschlossen, aber Du
kannst einen Trackback auf Deiner Seite setzen.