Home

Thermografie mal anders…. Thermal Art spielen mit Wärmebildern

Freitag, 8. Oktober 2010 | Autor:

Auf der Webseite invisible-paintings.com ist alles zusammengefasst, was bisher mit Thermal Art entstanden ist. Bei Thermal Art ist mit H20 ( Wassser ) zu Malen noch relativ dankbar, da man hier ein paar Minuten Zeit hat bevor von dem Kunstwerk nichts mehr zu sehen ist. Bei Eisspray hat man das Problem, das es sich sehr schnell verflüchtigt und man hat nur wenige Sekunden um das Kunstwerk zu betrachten. Der Erfolg, ein Bild in der Wärmebildkamera zu sehen, hängt stark vom Wetter und der Temperatur der Oberflächen ab. Hat man aber den Dreh mal raus und ein bisschen Übung, dann stehen dem Künstler ungeahnte neue Möglichkeiten offen um sich auszudrücken, denn man kann malen und zeichnen wo man will und was man will. Verwirrte Passanten sind zusätzlich garantiert.

weiter…

Thema: Architektur - Video, Kurioses | Beitrag kommentieren

Thermografie / Wärmebilder von Gebäuden und Häusern

Samstag, 26. Januar 2008 | Autor:

Mit Wärmebildern können Energieverluste sichtbar gemachet werden….

Die Thermografie ist ein Messverfahren, bei dem die infrarote Wärmestrahlung, die jeder Gegenstand abgibt, sichtbar gemacht wird. Dabei können kleinste Temperaturunterschiede dargestellt und im Wärmebild mit verschiedenen Farben deutlich herausgearbeitet werden.
Das besondere an diesem Verfahren ist, dass die Untersuchung von Objekten völlig berührungslos und somit zerstörungsfrei erfolgt. Das spart in der Regel enorme Kosten und Zeit ein, da das untersuchte Objekt weder außer Betrieb genommen noch großflächig nach eventuellen Fehlern oder Schäden gesucht werden muss, da die fraglichen Bereiche durch die Wärmebilder identifiziert werden können. weiter…

Thema: Energie, Thermografie | Beitrag kommentieren

Wärmedämmung kontrollieren und dann Energieschlupflöcher schließen durch Thermografie…..

Freitag, 11. Januar 2008 | Autor:

Bevor das Haus zum Schluckspecht wird…..

Rechtzeitig vor dem ersten Frost sollte man sein Haus auf Schadstellen an der Fassade überprüfen. Denn Risse oder Putzabplatzer, durch die Kälte und Feuchtigkeit eindringen können, entwickeln sich oft unbemerkt zu ernsthaften Gebäudeschäden. Werden sie nicht zeitnah repariert, kann Raumwärme ungewollt ins Freie entweichen. Insbesondere im Bereich der Fenster und Balkontüren – vor allem unterhalb der Regenablaufbleche – ist daher erhöhte Wachsamkeit geboten. Gleiches gilt für integrierte Rollladenkästen, Dunstabzugsrohre und andere Durchdringungen der Außenwand. weiter…

Thema: Energie, Thermografie | Beitrag kommentieren