Home

Thermografie mal anders…. Thermal Art spielen mit Wärmebildern

Freitag, 8. Oktober 2010 | Autor:

Auf der Webseite invisible-paintings.com ist alles zusammengefasst, was bisher mit Thermal Art entstanden ist. Bei Thermal Art ist mit H20 ( Wassser ) zu Malen noch relativ dankbar, da man hier ein paar Minuten Zeit hat bevor von dem Kunstwerk nichts mehr zu sehen ist. Bei Eisspray hat man das Problem, das es sich sehr schnell verflüchtigt und man hat nur wenige Sekunden um das Kunstwerk zu betrachten. Der Erfolg, ein Bild in der Wärmebildkamera zu sehen, hängt stark vom Wetter und der Temperatur der Oberflächen ab. Hat man aber den Dreh mal raus und ein bisschen Übung, dann stehen dem Künstler ungeahnte neue Möglichkeiten offen um sich auszudrücken, denn man kann malen und zeichnen wo man will und was man will. Verwirrte Passanten sind zusätzlich garantiert.

weiter…

Thema: Architektur - Video, Kurioses | Beitrag kommentieren

Thermografie : Die Saison ist eröffnet !

Donnerstag, 7. Oktober 2010 | Autor:

Jeder Körper mit einer Temperatur über dem absoluten Nullpunkt (-273,15°C) sendet elektromagnetische Wellen aus. Die Infrarotstrahlung – die aus der Wärme hervorgeht – ist ein Bereich dieses elektromagnetischen Spektrums. Ihre Wellenlänge liegt zwischen dem sichtbaren Licht und den Mikrowellen und ist somit nicht für das menschliche Auge sichtbar.

weiter…

Thema: Thermografie | Beitrag kommentieren

Wärmebildkamera oder Thermografiekamera / Thermokamera.. Was ist das genau

Donnerstag, 9. Juli 2009 | Autor:

Eine Wärmebildkamera auch Thermografie-Kamera genannt, ist ein Gerät ähnlich einer herkömmlichen Fotokamera, welches jedoch Infrarotstrahlung empfängt und diese in farbige Bilder umsetzt.Nähere Informationen finden Sie auf wikipedia.org.
Weitere Informationen zur Thermografie erhalten Sie auch auf www.thermografie4you.de

Thema: Thermografie | Beitrag kommentieren

Bundesverband für Angewandte Thermografie : Vorsicht bei Thermografieaktionen !

Donnerstag, 25. Juni 2009 | Autor:

Thermografieaktionen sind oft bedenklich und der Endkunde wird in den überwiegenden Fällen „nicht umfassend und zum Teil falsch informiert“, auch wenn der Preis meist sehr niedrig für einige Infrarot Außenaufnahmen eines Einfamilienhauses liegt. Dieser geringe Preis kann sich nur rechnen, wenn pro Nacht mehrere Gebäude, welche örtlich nahe beieinander liegen untersucht werden. Um seriöse Infrarotuntersuchungen durchführen zu können ist es weiterhin unmöglich, eine langfristige Terminplanung vorzunehmen. Eine thermografische Untersuchung eines Gebäudes ist nur möglich, wenn eine ausreichende Temperaturdifferenz von mindestens 15K (z.B. 20°C Innentemperatur und +5°C Außentemperatur oder niedriger) vorhanden ist. Auch wenn durch Sonneneinstrahlung die Häuserwand am Tage erwärmt wurde, kann frühestens 12 Stunden nach Sonnenuntergang eine thermografische Messung erfolgen. Auch Windeinfluss macht thermografische Untersuchungen unbrauchbar. weiter…

Thema: Thermografie | Beitrag kommentieren