Home

Der Korkboden ist ein Naturprodukt…für Haus und Wohnung

Mittwoch, 24. November 2010 | Autor:

Wenn man auf der Suche nach einem geeigneten Bodenbelag für die eigenen vier Wände ist, sollte man sich vorher über die Nutzung Gedanken machen. Man muss sich die Fragen stellen, ob der Untergrund mit Straßenschuhen betreten wird und dadurch erheblichen Strapazen ausgesetzt ist sowie häufig gereinigt werden muss oder ob er mit großen Wassermengen in Kontakt kommt, wie es im Badezimmer der Fall sein kann. Sucht man hingegen einen neuen Untergrund für das Wohnzimmer, spielen das Raumklima und die Atmosphäre eine große Rolle. Hier bieten sich vor allem natürliche Fußbodenbeläge an.

Korkboden, ein natürlicher Bodenbelag

Beim Korkboden handelt es sich um ein absolutes Naturprodukt. Das Material wird aus der Rinde der Korkeiche gewonnen. Diese wird noch heute per Hand geschält. Dabei nimmt man jeweils nur einen Teil der Rinde ab, um zu gewährleisten, dass sie kontinuierlich nachwächst. Das erste Mal erfolgt eine derartige Schälung, wenn der Baum ein Alter von rund 25 Jahren erreicht hat und dann in einem Rhythmus von etwa acht bis zehn Jahren. Da die Eiche nicht gefällt werden muss, wird die Umwelt durch das Produkt Korkboden nicht belastet.

Der Korkboden hat zahlreiche positive Eigenschaften: Er ist gelenkschonend, strahlt eine angenehme Fußwärme aus und wirkt schalldämmend. Außerdem ist er in der Lage, die Luftfeuchtigkeit im Raum zu regulieren.

Verlegen des Korkbodens

Das Auslegen des Korkbodens gestaltet sich relativ einfach. Es gibt zwei Verlegemöglichkeiten. Einerseits findet man das sogenannte Korkparkett. Dieses wird über die gesamte Fläche mit dem Untergrund verklebt. Die zweite Variante ist Korkfertigparkett, das schwimmend, also ohne direkte Befestigung auf dem Fußboden, ausgelegt werden kann.

Aber nicht nur das Verlegen des Korkbodens ist nutzerfreundlich. Auch die Reinigung und die Pflege sind schnell und kostengünstig zu realisieren. Verschmutzungen lassen sich mit Staubsauger bzw. Besen oder einem feuchten Tuch entfernen. Für die Pflege des Untergrunds gibt man einfach ein Pflegemittel mit in das Wasser und sorgt so für eine lange Lebensdauer.

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Schlüsselfertiges Bauen

Der Beitrag ist für Kommentare geschlossen, aber Du
kannst einen Trackback auf Deiner Seite setzen.