Home

Drehbare Kaminöfen… sinnvoll oder nicht ?

Montag, 25. Oktober 2010 | Autor:

Die Entscheidung, sich einen Kamin zu kaufen, ist ein unwahrscheinlich aufregender Schritt. Man liest sich in die Materie ein, fragt Freunde und Bekannte, ob sie Erfahrungen haben, schaut sich die Modelle an, man vergleicht Preise, findet manche Öfen gut, andere eher unpraktisch. Aber klar ist eines: Ein ganz besonders avantgardistischen Touch haben drehbare Kaminöfen. Dabei handelt es sich um ganz besondere Schmuckstücke, die die Aufmerksamkeit im Raum definitiv an sich ziehen. Dabei gibt es sehr viele verschiedene Varianten.

Zum einen gibt es drehbare Kaminöfen, die mit Holz befeuert werden können. Diese haben teilweise eigene Holzschubladen und verbinden den Glanz der Vergangenheit mit den technischen Errungenschaften der Gegenwart. Diese drehbaren Kaminöfen allerdings benötigen einen Schornstein, so dass die Installation räumlich gesehen relativ eingeschränkt ist. Entscheidet man sich für die Bioethanol-Variante, dann kann man drehbare Kaminöfen in der Tat schon als eigenständiges Möbelstück ansehen, denn man kann sie aufstellen, wo man möchte. Die Befeuerung findet entweder mit einem Gel statt oder mit Bio-Ethanol statt.

Ein weiterer Aspekt, den man sich vor dem Kauf genau überlegen muss ist, ob es sich dabei um ein rein dekoratives Objekt handeln soll oder ob man damit den Raum tatsächlich beheizen möchte. Denn Kaminöfen die mit Bio-Ethanol ( auch als sog. Ethanol Kamin bezeichnet ) betrieben werden produzieren kaum Wärme. Bei normalen Öfen hingegen sind Heizleistungen von über 10 kW keine Seltenheit.

Verglichen mit fest installierten Öfen sind drehbare Kaminöfen die absoluten Highlights auf dem Markt für Kamine. Hier werden klassischer Stil und technische Errungenschaften in modernem Design zusammengeführt. Mehr als andere Kaminformen sorgen diese Modelle dafür, dass man sich im Wohnzimmer gut aufgehoben fühlt und entspannen kann. Mit einem solchen Ofen wird für viele Menschen ein echter Traum war.

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Energie

Der Beitrag ist für Kommentare geschlossen, aber Du
kannst einen Trackback auf Deiner Seite setzen.