Home

Farben gezielt einsetzen… kleine Farblehre…

Freitag, 29. Februar 2008 | Autor:

WEISS

Weiss wird oft als Wandfarbe eingesetzt. Durchbrochen von Accessoires wie Bildern gibt diese Farbe Leichtigkeit und Beschwingtheit. Grosse Flächen in Weiss wirken hart und machen müde. Deshalb sollten Sie Weiss mit anderen Farbtönen mischen.

BRAUN

Brauntöne sind gemütlich und wirken beruhigend. Holzverkleidungen an der Decke und den Wänden kombiniert mit einem braunen Teppichboden verkleinern optisch einen Raum.

SCHWARZ

Schwarz ist keine Farbe für grosse Flächen in Räumen, aber sie eignet sich hervorragend als Abgrenzungsfarbe, um z.b. spezielle Akzente eine einem Raum zu setzen.

GRÜN

Grün wirkt entstressend, beruhigt und entspannt. Bei einer hoher Farbsättigung wirkt Grün jedoch oft auch sehr unruhig. Grün ist somit eine gute Farbe für Arbeitsplätze mit hohem Lärmpegel sowie für Ruhe- und Entspannungszonen.

BLAU

Blau wirkt kühlend und eignet sich bei Nervosität und Schlafstörungen und ist daher die klassische Schlafzimmerfarbe, da sie entspannt und beruhigt. Ein helles Blau im Raum schafft den Eindruck von Luft und Weite.

INDIGO

Ist eine gute Teppichfarbe, da sie den Raum hebt und dardurch auch helle Räume breiter wirken lässt.

VIOLETT

Sie wirkt konzentrationsfördernd, manchmal aber auch beunruhigend. Als zartes Lila oder Flieder macht die Farbe Räume freundlicher. Daher geeignet für Eingangsbereiche.

ROSA

Rosa besänftigt, sensibilisiert und baut Aggressionen ab. Rosa ist in seiner Wirkung stark von den Umgebungsfarben abhängig. Neben einem Rot wirkt es rötlicher, neben einem Gelb warm, neben einem Blau kühl, neben Weiss wirkt Rosa blasser und neben Schwarz kräftiger. Rosa Flächen erzeugen oft überraschend modische Effekte.

ROT

Rot wirkt wärmend und anregend, erhöht den Adrenalinspiegel, regt den Stoffwechsel sowie die Verdauung an. In Wohnungen braucht Rot Platz, um zu wirken. Rot eignet sich nicht für Plätze, an denen viel kommuniziert wird , da es auch Aggressionen fördern kann. Ein abgeschwächtes Rot kann am Arbeitsplatz positiv wirken.

ORANGE

Orange inspiriert, induziert Wärme, regt an, hilft gegen Depressionen, Desinteresse und auc gegen Appetitlosigkeit. Orange ist geeignet für „aktive“ Räume, in denen gearbeitet wird, aber kann auch für Esszimmer verwendet. Orange schafft in Kombination aus Licht und Wärme ein sehr angenehmes Raumklima.

GELB

Gelb macht alles freundlicher und stimmt heiter. Die Farbe ist sanft reizend und regt somit auch die Kommunikationsfreudigkeit an. Sie ist daher die ideale Farbe gegen depressive Verstimmungen, da sie die Konzentrationsfähigkeit erhöht. Gelb vergrössert optisch kleine Räume und hilft bei der Aufhellung von dunklen Räume.

Dieser Text ist basierend auf der Schrift des ETG „Wohlfühlfaktor Farbe – mit Farben das Leben verschönern“, in Zusammenarbeit mit dem Ausschuss für Wohnmedizin und Bauhygiene der GHU.

durch Hinweis www.feng-shui-beratungen-berlin.de

Tags » , , , , «

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Interessantes

Diesen Beitrag kommentieren.

Kommentar abgeben