Home

Nächste EnEV-Novelle schon in Arbeit… Grenzwerte sollen nochmals verschärft werden…

Montag, 22. Oktober 2007 | Autor:

Am 1. Oktober ist die neue Energieeinsparverordnung (EnEV) in Kraft getreten. Doch die nächste Novellierung ist schon in Sichtweite. Sie soll verschärfte Höchstwerte für die energetische Qualität von Gebäuden und einen gestärkten Vollzug bringen.

Die Regierung hat am 23. und 24. August bei der Kabinettsklausur in Meseberg „Eckpunkte für ein integriertes Energie- und Klimaprogramm“ vereinbart. Die konkreten Inhalte sollen laut Aussage von Bundesumweltminister ­Sigmar Gabriel bereits bis Anfang ­Dezember ausgestaltet sein: „Wir wollen, dass die Einzelpunkte als Gesetzespaket noch vor der Klimaschutzkonferenz auf Bali vom Kabinett beschlossen und in den Bundestag eingebracht werden.weiter…

Thema: Energie | Ein Kommentar

Vertrauen aufs RAL-Gütezeichen bei der Niedrigenergie-Bauweise….

Sonntag, 21. Oktober 2007 | Autor:

Immer häufiger legen Städte und Gemeinden eigene Förderprogramme für energiesparendes Bauen auf. Zugleich wächst das Bewusstsein dafür, dass nicht alles, was auf dem Papier als energiesparend ausgewiesen wird, diesen Anspruch tatsächlich erfüllt. Jüngstes Beispiel ist die Klimaoffensive der Stadt Augsburg. Dort setzt man auf das RAL-Gütezeichen Niedrigenergie- Bauweise (RAL-GZ 965), damit in den speziell ausgewiesenen Baugebieten nur solche Gebäude entstehen, die sich auch in der Praxis als klimaschonend erweisen. weiter…

Thema: Bauplanung- und vorbereitung, Energie | Beitrag kommentieren

Die Instandhaltungsrücklage gilt nicht sofort als Werbungskosten…

Samstag, 20. Oktober 2007 | Autor:

Der Eigentümer einer Wohnung muss in der Regel monatliche Beträge für die so genannte Instandhaltungsrücklage bezahlen. Daraus werden von der Gemeinschaft später nötige Reparaturen bezahlt. Im Falle einer Vermietung darf man nach Auskunft des Infodienstes Recht und Steuern der LBS diese Rücklage erst dann als Werbungskosten steuerlich absetzen, wenn das Geld tatsächlich investiert wurde. weiter…

Thema: Recht | Beitrag kommentieren

Innovativer Fliesen-Handwerker-Service für BRD Schweiz und Österreich

Samstag, 20. Oktober 2007 | Autor:

Wir wollen in unserem Blog immer wieder interessante Dienstleistungen vorstellen, die sowohl für den privaten Auftraggeber als auch für einen Architekt / Architekurbüro von Interesse sein könnten. Im heutigen Fall geht es ( wie schon aus der Überschrift deutlich wird ) um einen innovativen Fliesenservice.

weiter…

Thema: Sanierungen | Beitrag kommentieren

Ein Dachüberstand ist zusätzlicher Schutz vor Wind und Wetter….

Freitag, 19. Oktober 2007 | Autor:

Auskragende Dächer schützen das Haus vor Niederschlägen, und schirmen starke Sonneneinstrahlung ab.

Als Dachüberstand bezeichnet man den Teil eines Daches, der über die Außenwand herausragt. Ähnlich wie die Krempe eines Hutes schützt ein auskragendes Dach das Gebäude vor Witterungseinflüssen, aber auch vor zuviel Sonne. Schon im Mittelalter versahen Bauherren ihre Häuser mit einem weit über die Fassade herausragenden Dach, um ihre Bauten vor Niederschlägen zu schützen. Und auch heute noch bieten Dachüberstände einen soliden Regenschutz, vorausgesetzt der Dachüberstand ist groß genug. weiter…

Thema: Bauplanung- und vorbereitung, Handwerker | Beitrag kommentieren

Schadensersatz nach Treppensturz… Vermieter haftet..

Donnerstag, 18. Oktober 2007 | Autor:

Stürzt ein Mieter auf einer nicht sachgerecht angebrachten Raumspartreppe, so haftet der Vermieter. Eine Frau, die über die Treppe zum Dachboden gelangen wollte, verletzte sich schwer und verlangte vom Vermieter Schadensersatz. Der Vermieter versuchte sich dagegen zu wehren, weil die Mieterin die Treppe “auf eigene Gefahr” benutzt habe – allerdings ohne Erfolg. weiter…

Thema: Recht | Beitrag kommentieren

Banken müssen Immobiliengutachten zahlen…

Mittwoch, 17. Oktober 2007 | Autor:

Für die Anfertigung eines Gutachens für die Wertermittlung einer Eigentumswohnung forderte eine Bausparkasse von Ihrem Kunden 520,00 Euro. Diese Wertermittlung ist für die Bausparkasse stets Voraussetzung für die Gewährung eines Immobilien- darlehens.

Dabei ist es unrelevant, ob der Kredit später ausgezahlt wird oder nicht. Der Kunde durfte in diesem Fall nicht einmal in das von ihm bezahlte Gutachten Einblick nehmen. weiter…

Thema: Recht | Beitrag kommentieren

The City Wall…. die neuen Wege der innerstädtischen Kommunikation…..

Mittwoch, 17. Oktober 2007 | Autor:

The CityWall is a large mutli-touch display installed in a central location in Helsinki which acts as a collaborative and playful interface for the everchanging media landscape of the city.

Hier werden neuen Wege der öffentlichen Kommunikation aufgezeigt, wie es in Helsinki nicht mehr nur „Science Fiction“ ist, sondern schon Realität…

Quelle : www.citywall.org

durch Hinweis www.architekt4you.de

Thema: Architektur - Video, Interessantes | Beitrag kommentieren

Informationen zu den geplanten Neuregelungen für häusliche Feuerstätten

Montag, 15. Oktober 2007 | Autor:

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) hat auf seiner Homepage eine neue FAQ-Seite eingerichtet.

Dort sind wichtige Fragen und Antworten zur Novelle der ersten Bundes-
Immissionsschutzverordnung (1. BImSchV) in einem Katalog zusammengestellt, der sich sowohl an Fachleute sowie interessierte Verbraucher richtet.

Dieses 16-seitige Papier gibt in leicht verständlicher Form umfassend Auskunft zu den geplanten Regelungen und Maßnahmen, die moderne und traditionelle Feuerstätten gleichermaßen betreffen. Der Fragen-Katalog ist als pdf-Datei auf der Homepage des BMU abrufbar. weiter…

Thema: Energie | Beitrag kommentieren

Naturstein(e) beim Hausbau…..

Sonntag, 14. Oktober 2007 | Autor:

Wie immer wollen wir Ihnen nicht unsere „Fundstücke“ im Internet vorenthalten. Diesmal sind wir auf ein relativ neues Artikelverzeichnis zum Thema „Fertighaus und Massivhaus“ gestossen. weiter…

Thema: Bauplanung- und vorbereitung, Schlüsselfertiges Bauen | Beitrag kommentieren